Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Wirbel um Flüchtlinge am Weißekreuzplatz
Hannover Meine Stadt Hannover: Wirbel um Flüchtlinge am Weißekreuzplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 27.04.2016
Anzeige
Hannover

Zu dieser Zeit saßen die Camp-Teilnehmer auf Einladung von Pavillon, Flüchtlingsrat Niedersachsen und Michael Sandow (Bezirksbürgermeister Mitte, SPD) im Pavillon, um unter anderem weitere Veranstaltungen mit den Sudanesen zu planen.

Foto: Uwe Dillenberg

Laut Polizei müssen die Camp-Teilnehmer das Lager räumen. Für den Nachmittag wurden auch Kräfte des Abfallwirtschaftsbetriebs aha angekündigt, um Gegenstände wegzubringen und zunächst einzulagern.

Zur Zeit befinden sich die Suadesen im Sitzstreik.

Flüchtlingsrat kritisiert Räumung von Flüchtlingscamp in Hannover

Der Niedersächsische Flüchtlingsrat hat die Räumungeines Protestcamps von überwiegend sudanesischen Flüchtlingen auf dem Weißekreuzplatz in Hannover durch die Polizei kritisiert. Der Einsatz sei ein "fatales Zeichen" an die Flüchtlinge und die Öffentlichkeit, sagte Sigmar Walbrecht vom Flüchtlingsrat am Mittwoch. Die Polizei hatte das Zeltlager am Dienstagabend geräumt. Flüchtlinge hatten das Camp vor zwei Jahren errichtet. Sie wollten damit eingeschränkte Bewegungsfreiheit und Arbeitsverbote für Asylbewerber protestieren und auf massive Menschenrechtsverletzungen im Sudan aufmerksam machen.

Die Polizei habe Fakten geschaffen, während Campbewohner im nahe gelegenen Kulturzentrum "Pavillon" mit Vertretern der Stadt über Vorschläge zur weiteren Gestaltung des Protestes der Sudanesen diskutiert habe, sagte Walbrecht. Bislang habe die Stadt Hannover für einen anderen Stil im Umgang mit Flüchtlingen gestanden, die hier Schutz suchten und ihre Rechte einforderten.

Hannover: Polizei räumt Sudanesen-Camp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige