Navigation:

AUF DEM IMMOBILIENMARKT: Ein Architekt aus Hannover möchte seinen Bunker gern loswerden.© Florian Petrow

|
Verkauf

Hannover: Wer zieht in den runden Bunker?

50 Zimmer, dicke Wände, Wasser und Strom – alles für nur 129.000 Euro. Bunker wurden einst zum Zwecke des Zivilschutzes im Zweiten Weltkrieg errichtet, unterliegen längst aber schon dem gesellschaftlichen Trend nach Individualisierung und der Suche nach außergewöhnlichem Entertainment - als Museum, Theater, Club, Bar, Musikstudio, Atelier oder Lager.

Hannover. Der Hochbunker als außergewöhnliches Bauobjekt - in Hannover baut etwa die Axia Wohnimmobilien einen Weltkriegsbunker an der Ricklinger Straße (Linden) zu einem Wohnhaus um. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) hat von ihren 13 Hochbunkern in Hannover etwa die Hälfte verkauft. Möglich ist dies, seitdem 2012 die Zivilschutzbindung weggefallen ist.

Seit kurzem ist ein weiterer Hochbunker im Angebot - entweder zur Miete oder zum Kauf. Zu einem Preis von 129 000 Euro. Es handelt sich um den runden Hochbunker am Friedrich-Ebert-Platz (Ricklingen). Besitzer ist ein 74-jähriger Bauingenieur und Architekt aus Hannover, der das Objekt erst Anfang des Jahres von der Stadt Hannover gegen Höchstgebot erstanden hatte.

„Aus Jux und Dollerei“, wie der 74-Jährige, der seinen Namen lieber nicht in der Zeitung lesen möchte, sagt. Pläne für die außergewöhnliche Immobilie habe er aktuell keine. Bei 50 Zimmern jeweils in der Größe von bis zu 6,5 Quadratmetern sei es schwierig, etwas zu realisieren, sagt er. Auch ein Umbau wäre fordernd - bei Wänden von bis zu 1,40 Metern Dicke. Immerhin: Den 27 Meter hohen Bunker von 1941 hatte die Stadt in den 1960er Jahren für den Zivilschutz ausgebaut und neue Wasser- und Stromleitungen legen lassen, die heute funktionieren.

Was man aus einem Bunker dennoch so machen kann, zeigt ein Beispiel aus Hamburg: In einem alten Luftschutzbunker am Baumwall zwischen Landungsbrücken und dem Portugiesenviertel hat sich im Oktober 2014 ein portugiesisches Restaurant niedergelassen.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok