Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Volleyball-Supercup in der City
Hannover Meine Stadt Hannover: Volleyball-Supercup in der City
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 06.03.2017
Für Volleyball in Hannover: Benjamin Chatton (Geschäftsführer TUI Arena), Klaus-Peter Jung (Geschäftsführer Volleyball Bundesliga), Stefan Schostok, Knut Heckel (ProSiebenSat1 Sports), Heinz Wübbena (Präsident Nordwestdeutscher- Volleyballverband). Quelle: Dröse
Hannover

Der Vorverkauf startet Ende März, die Karten für das Doppelpack mit den besten Teams der Volleyballbundesliga sollen zwischen zwölf und etwa 40 Euro kosten. Ziel der Veranstalter ist es, den Supercup möglichst auf Dauer in der Landeshauptstadt zu etablieren. Am Vortag soll es zudem ein Volleyballfest für die Mannschaften des Breitensports geben - mit Turnieren und weiteren sportartbezogenen Angeboten. Immerhin sind in der Stadt laut Nordwestdeutschem Volleyball-Verband 300 Mannschaften mit 2200 aktiven Mitgliedern gemeldet.

Die Landeshauptstadt unterstützt das Projekt. Oberbürgermeister Stefan Schostok sagte  während der Bekanntgabe des Supercup-Events im Neuen Rathaus, das man damit an vergangene Zeiten anknüpfen wolle: Immerhin sei Hannover bis in die 1970-er-Jahre hinein Volleyballhochburg gewesen, haben etwa die Damen des 1.VC Hannover 18 Deutsche Meistertitel errungen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!