Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Verliebte Seepferdchen im Sea Life
Hannover Meine Stadt Hannover: Verliebte Seepferdchen im Sea Life
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 14.02.2019
Quelle: www.fotowilde.de
Hannover

Romantische Unterwasser-Nachricht zum Valentinstag: Die Seepferdchen-Männchen im Sea Life Hannover sind schwanger. Jawohl, die Männchen. Dazu gleich mehr.

Zur Welt wird der Hippocampus-Nachwuchs in einem neuen Zuhause kommen. Am Mittwoch bezogen die zwei Männchen und zwei Weibchen ein neues Becken. Was auch romantische Gedanken wecken könnte. Schließlich gehören Seepferdchen zu jenen Tieren, die ihrem Partner treu bleiben. Zumindest sagt man so.

Seepferdchen doch untreu?

Leider scheint diese schöne Vorstellung nicht immer zuzutreffen. Beobachtungen aus dem Sea Life Oberhausen ergaben, dass die Seepferdchen nicht so monogam leben wie bisher angenommen. „Untreues Verhalten unter Tieren klingt für uns Menschen vielleicht erstmal unromantisch, aber mit einer höheren Anzahl an Sexualpartnern sorgen die Tiere auch für eine größere genetische Vielfalt. Zudem ist nicht geklärt, ob Seepferdchen in freier Natur nicht doch ein eher monogames Leben führen, da sie im offenen Meer nur selten auf andere Seepferdchen treffen,“ berichtet Biologin Heike Zinke.

Das Männchen trägt den Nachwuchs aus

Ob mono- oder polygam: Die Seepferdchen in Hannover bekommen jedenfalls Nachwuchs. Zwar können manche Arten bis zu 2000 Jungtiere bekommen, in Hannover rechnet man jedoch „nur“ mit 50 bis 150 Tieren. Und das Besondere ist eben, dass das Männchen die Jungtiere austrägt. Bei der Paarung legt das Weibchen ihre Eier in die Brusttasche der Männchen ab, in der sie dann befruchtet werden. Nach zehn bis 21 Tagen ist es soweit: Das Männchen bringt den Nachwuchs zur Welt.

Damit nicht genug: In einigen Wochen kommen acht neue Seepferdchen aus Konstanz nach Hannover. Und wieder droht Romantik: Bei dieser Vervielfachung der Partnerauswahl kommt ja vielleicht doch noch eine monogame Unterwasser-Beziehung zustande.

Von Kendra Rensing

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!