Navigation:
Freizeit

Hannover: Unsere Tipps fürs Wochenende

Maschseefest, Ritterspiele in Herrenhausen und Fährmannsfest - es ist einiges los am Wochenende in Hannover. Hier einige Tipps:

So wird das erste Wochenende am See gefeiert

Hannover. Von heute bis Sonntag dürfen sich die Besucher des Maschseefests bereits auf viele Highlights freuen. Die Vielfalt reicht dabei von bekannten Musikern bis zum Schachspielen mit dem Polizei-Schach-Club Hannover (Sonntag, 14 Uhr, am Seebiergarten).

Erstes Highlight am Freitag: Um 21.30 tritt das Musikprojekt Lions Head auf der Maschsee-Bühne am Nordufer auf. Wer eher auf Salsa und Swing steht, sollte ab 18 Uhr zum „Pier 51“ (Ostufer) gehen. Und auch für Freunde irischer Live-Musik gibt es das richtige Programm: Ab 18 Uhr gibt es beim Wild Geese (Ostufer) Konzerte, Karaoke und ein Table-Quiz. Am Sonnabend sticht wiederum der Live-Act auf der Maschsee-Bühne he­raus. Die Mighty Oaks spielen dort ab 21.30 Uhr. Bereits eine Stunde eher tritt das Westernhagen Cover Mit 18 an der Löwenbastion (im Süden) auf. Wer es rockiger mag, sollte bereits um 17 Uhr zur Maschseequelle (Westseite) kommen. Dort heizt die AC/DC-Coverband Thunderball ein. Toller Abschluss ab 21.30 Uhr sind die mehr als 100 Taucher, die beim Fackelschwimmen den See in ein Lichtermeer verwandeln.

An allen Tagen gibt es auf der Wiese an der HDI-Arena übrigens zahlreiche Angebote und Spiele für Kinder. Beim Hamborger Veermaster (Ostufer) treten – auch jeden Nachmittag – verschiedene Shanty-Chöre auf, und abends gibt es dort wieder das beliebte Tanzen am See. Freitag und Sonnabend ab 18 Uhr legen bei Gosch-Sylt Musik DJs aus der hannoverschen Gastro-Szene auf. Sonnabend und Sonntag läuft der Walk-Act Frau Dunkel am Nordufer entlang. Ein musikalisches Highlight am Sonntag: Die Zweitplatzierte von „The Voice of Germany“ 2011, Kim Sanders, tritt ab 15 Uhr an der Löwenbastion auf.

Wilde Ritter erobern Herrenhäuser Gärten

Aus ganz Europa reisen die Besucher an, um sich die mittelalterlichen Ritterspiele am Sonnabend (elf bis 23 Uhr) und Sonntag (zehn bis 19 Uhr) in den Herrenhäuser Gärten an­zusehen. Und die werden wie immer ein Spektakel: Es gibt Reiterkämpfe, Stelzenlauf, Kinderspiele und mittelalterliche Spezialitäten. Wahrsager blicken in die Zukunft, viele Händler bieten ihre Waren feil. Der Eintritt kostet 14, ermäßigt sechs Euro.

„Woodstock an der Leine“: Viel Rock am Weddigenufer

Unter dem Motto „Bunt statt Braun“ läuft das diesjährige Fährmannsfest am Weddigenufer ab. Neben den musikalischen Highlights von  Sondaschule (Sonnabend, 21.30 Uhr) bis Großstadtgeflüster (Sonntag, 20.45 Uhr) gibt es Sonnabend und Sonntag ab 15 Uhr auch ein großes Kinderfest. Nach der Live-Musik darf in der Faust noch weiter gefeiert werden (zum Beispiel auf der 90er-Party am Sonnabend). Ein Tagesticket kostet 15 Euro – wer Freitag und Sonnabend mitnehmen will, zahlt 22 Euro. Sonntag ist freier Eintritt.

Üstra-Jubiläumsfest auf dem Opernplatz

125 Jahre Üstra – dieses tolle Jubiläum wird am Sonnabend mitten in der Stadt mit einem bunten Programm und viel Musik gefeiert. Ab zwölf Uhr gibt es für Besucher Gewinnspiele, Autogramme von 96-Spielern, Einlagen von Artisten des GOP, kleine Literaturvorträge und ab 20.30 Uhr Live-Musik von Sweety Glitter. Von etwa 22.15 bis 22.25 Uhr beendet die „Ode an die Mobilität“, eine spektakuläre Licht-Show, das Jubiläumsfest.

Lions Club lädt zum sportlichen Spektakel

16 wagemutige und wetterfeste Teams stechen am Sonnabend beim Drachenbootrennen des Lions Club Hannover-Leibniz in den Maschsee. Um 13 Uhr starten die sportlichen Rennen am Schülerbootshaus gegenüber dem HKC. Schon zum zehnten Mal findet das Lions-Club-Spektakel statt, alle Erlöse gehen stets an hannoversche Kinder- und Jugendprojekte. In diesem Jahr ist es das Programm „TKH bewegt Schule“. Alle Teilnehmer freuen sich auf die Unterstützung von zahlreichen Zuschauern!

Große Bulli-Parade in Stöcken

Ein Pflichttermin für Bulli-Fans: Sonntag von zwölf bis 18 Uhr wird vor den Toren des Werks in Stöcken das „Bulli Summer Festival“ gefeiert. Nachdem der große Bulli-Konvoi aus Wolfsburg Hannover erreicht hat, kann man die Fahrzeuge in Stöcken bewundern und das große Fest, das keinen Eintritt kostet, genießen. Die Band Marquess und Jea Assiamah treten auf, es gibt Musik von DJs, Interviews und Informationen und – unter anderem – die legendäre VW-Currywurst für hungrige Besucher.

Kinospaß mit Sonnenstrom

Alle Energie, die dieser Kinospaß braucht, wurde mit Pedalkraft erzeugt: Der solare Wanderclub „Cinema de Sol“ zeigt am Sonnabend die Familienkomödie „Little Gangster“ (ab sechs Jahren) im Seilgarten auf dem Erlebnishof Wakitu in der Eilenriede. Los geht es um 20.30 Uhr, Besucher können sich auch auf Leckereien vom Feuer und Getränke freuen. Der Eintritt ist frei – im Anschluss an den Film wird für das umweltfreundliche Projekt gesammelt.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok