Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Unfall mit Auto, Bahn und Radfahrer
Hannover Meine Stadt Hannover: Unfall mit Auto, Bahn und Radfahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:23 24.09.2015
Anzeige
Hannover

Auf der Haltenhoffstraße wollte der Audifahrer nach links in den Schneiderberg einfahren, musste zunächst wegen eines anderen Linksabbiegers warten. An dieser Stelle der Straße steht keine Ampel, Autos und Straßenbahn teilen sich die Fahrbahn. Aus bisher ungeklärter Ursache rauschte der Straßenbahnfahrer dem Audi ins Heck und schleuderte den Wagen in Richtung Straße Schneiderberg. Auf dem dortigen Fahrradweg wurde ein Radfahrer vom Auto getroffen, weggeschleudert und leicht verletzt. Der Bahnfahrer musste vor Ort behandelt werden und stand unter Schock.

Zur Galerie
Foto: Elsner

Nach ersten Erkenntnissen hatte der Straßenbahnfahrer den Audi wohl aus Unaufmerksamkeit übersehen. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. Sowohl die Haltenhoffstraße, als auch Schneiderberg sind komplett gesperrt - auch der Bus und Bahnverkehr ist zeitweise eingestellt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwerer Schlag für das Hannover-Congress-Centrum (HCC) - es verliert eine seiner größten traditionellen Veranstaltungen im Jahr: Die Eröffnungsshow der Cebit mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und mehreren tausend Gästen aus dem In- und Ausland sowie das anschließende große Buffet.

26.09.2015

Der Umzug ist reibungslos gelaufen. Statt in der Messehalle 21 wohnen knapp 300 Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Irak jetzt in einem ehemaligen Baumarkt an der Carlo-Schmid-Allee (Badenstedt).

26.09.2015

Zu faul zum Laufen? Seit ein paar Tagen macht ein Foto auf Facebook die Runde - darauf steht ein kleines, weißes Pony in einer Bahn der Linie 2 in der Nähe der Station Neuer Schlag. Das Bild wurde auch auf der Facebookseite der Üstra geteilt.

23.09.2015
Anzeige