Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Tunnel statt Brücke für 150 Millionen Euro mehr?
Hannover Meine Stadt Hannover: Tunnel statt Brücke für 150 Millionen Euro mehr?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 31.03.2017
Die Hildesheimer Straße könnte einen Tunnel bekommen   Quelle: NLStBV
Anzeige
Hannover

 Erstmals nannte die Landesbehörde für Straßenbau gestern auf einer Info-Veranstaltung im Freizeitheim Döhren Kostenschätzungen für die unterschiedlichen Alternativen. Insgesamt sind es vier Brücken, die bis 2023 aufgemöbelt werden müssen. Die teuerste und damit unwahrscheinlichste Variante wäre ein Tunnel von der Hildesheimer Straße bis zum Landwehrkreisel. Kosten: rund 800 Millionen Euro.

Die Tunnelvariante mit der höchsten Akzeptanz bei der Bevölkerung würde auch unter der Schützenallee hindurchführen. Das könnte aber bis zu 360 Millionen Euro kosten. Eine Brücke, die den bisherigen Trassenverlauf beibehielte, würde 130 bis 190 Millionen kosten.

Das wäre dann aber ein gewaltiger Klotz von 25 bis 31 Metern Breite mit hohen Lärmschutzwänden. „Diese Variante hätte auch ein höheres Klagerisiko“, so Projektleiter Sebastian Tacke. Und Klagen könnten den ambitionierten Zeitplan ins Wanken bringen – 2021 muss das baurechtliche Verfahren abgeschlossen sein.

2023 soll dann eine provisorische Brücke den Abriss des alten Bauwerks ermöglichen. Das wird derzeit verstärkt, damit es so lange hält. Dafür muss die Hildesheimer Straße bald an zwei aufeinander folgenden verlängerten Wochenenden komplett gesperrt werden: Vom 5. Mai (Freitag), 20 Uhr bis Dienstag, den 9. Mai etwa 5.30 Uhr und vom 12. Mai bereits ab 9.30 Uhr bis Dienstag, 16. Mai, ist die Straße für Autos dicht. Nur die Stadtbahnen können fahren.

Für Verkehrschaos werden auch weitere Brückenarbeiten sorgen. Vor allem in Anderten wird es ab Spätherbst eng. Dann wird die Südschnellwegbrücke über den Mittellandkanal für vier Monate gesperrt, der Verkehr über die Kreisstraßenbrücke umgeleitet.

Von Andreas Krasselt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige