Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Trickbetrüger erbeuten 40.000 Euro
Hannover Meine Stadt Hannover: Trickbetrüger erbeuten 40.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 04.01.2013
Anzeige
Hannover

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte die ältere Dame am Donnerstag gegen 15:30 Uhr einen Anruf von ihrem vermeintlichen Neffen erhalten. Im Verlauf des Telefonates bat er die Seniorin im Zusammenhang mit einem Hauskauf schließlich kurzfristig um 40 000 Euro.

Die 84 Jahre alte Frau verwies ihren "Neffen" zunächst mit seinem Ansinnen an ihren Sohn und gab ihm dessen Telefonnummer. Wenig später meldete sich dann der vermeintliche Sohn - mit erkälteter Stimme - und redete seiner Mutter gut zu, dem Neffen hilfsbereit unter die Arme zu greifen. Darüber hinaus erklärte er ihr, dass er selbst verhindert wäre, jedoch eine Frau vorbei schicken werde, um das Geld abzuholen.

Wenig später klingelte es daraufhin an der Tür des Seniorenpaares und wie abgesprochen übergab die 84-Jährige das Geldpaket an die Botin. Als kurz darauf ihr echter - nicht erkälteter - Sohn anrief, wurde der Seniorin schnell klar, dass sie es zuvor mit Trickbetrügern zu tun gehabt hatte. Beschreibung der Täterin: Zirka 40 bis 50 Jahre alt, ungefähr 1,63 Meter groß, normale Statur, dunkle, gelockte Haare, rundes Gesicht.

Die Polizei sucht Zeugen - Hinweise an die Rufnummer 0511 109-3117.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige