Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Terror-Dackel vor Gericht
Hannover Meine Stadt Hannover: Terror-Dackel vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 29.11.2016
Anzeige
Hannover

Der Tag beginne für sie in den frühen Morgenstunden mit dem Gebell, das sie dann bis weit nach Mitternacht belästige, begründete die Frau nach Angaben des Gerichts vom Dienstag den Schritt. Seit zwei Jahren fühle sie sich in ihrer Wohnung einem unzumutbaren Lärm ausgesetzt. Die Beklagte, die auf den Hund angewiesen ist, bestreitet den Vorwurf. Das Anschlagen des Tieres sei nicht außergewöhnlich, sondern vollkommen artgerecht.

Weil der Streit nicht außergerichtlich geklärt werden konnte, hat das Amtsgericht Hannover für den 6. Februar zunächst sechs Zeugen aus der Nachbarschaft geladen, um die Situation zu bewerten. Ob außerdem ein Ortstermin mit einer verbundenen Hörprobe notwendig ist, werden die Zeugenaussagen zeigen, sagte ein Sprecher des Gerichts. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige