Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Terminnotstand nach Autokauf
Hannover Meine Stadt Hannover: Terminnotstand nach Autokauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 26.10.2016
ENGPÄSSE: In der Kfz-Zulassungsstelle kommt man in der Regel nur noch mit Termin dran. Durch die Personalnot ergeben sich so ungewohnt lange Wartezeiten. Quelle: Rainer Droese
Anzeige
Hannover

Grund für die großen Engpässe und den Terminmangel ist ein Personalproblem der Zulassungsstelle. Laut Stadtverwaltung sind „innerhalb kurzer Zeit sechs Mitarbeiter ausgeschieden oder haben innerhalb der Stadtverwaltung die Stelle gewechselt“. Seit Anfang August seien zwei Stellen wiederbesetzt, seit Ende August eine dritte, der Rest sei „aktuell“ ausgeschrieben und werde „schnellstmöglich nachbesetzt“. Einarbeitungszeit: je drei Monate.

Da das Aufkommen mit zuletzt um 1500 Zulassungen und um 750 Abmeldungen pro Woche weiter hoch war, müssen die Mitarbeiter der Zulassungsstelle derzeit Überstunden leisten. „Wir gehen davon aus, dass sich der Engpass bis Jahresende erledigt hat, alle Stellen wieder besetzt und die neuen Kollegen eingearbeitet sind“, erklärt die Stadt. So lange mühe man sich - wenn es die Lage vor Ort zulasse -, im Internet kurzfristig weitere Termine für den laufenden Tag anzubieten, und öffne dazu den „Informationsschalter“ in der Zulassungsstelle. So seien etwa am Freitag „spontan noch 18 Termine“ angeboten worden.

Einfach mal ein Auto anmelden - was jahrzehntelang möglich war, geht heute nicht mehr. Das erlebt dieser Tage auch NP-Leser Günter Brunow. Er hat einer seiner drei Töchter ein Auto gekauft und will es auf sich anmelden und ihr überlassen. Sie wohnt im Ausland und will herfliegen und mit dem Auto zurückfahren. Jetzt musste sie den gebuchten Flug teuer stornieren und versuchen, ihren Urlaub umzulegen. Brunow ist entrüstet: „Das kann doch nicht sein, dass es da einen Vorlauf von ein paar Wochen gibt! Und woher soll ich wissen, dass man sich jetzt vorher anmelden muss? Ich melde doch nicht jedes Jahr ein Auto an. Die haben wohl wieder mal Personal eingespart. Ich bin wirklich stinkig, dass das so läuft! “

Seit Ende März bereits funktioniert das Ganze in Hannover nur noch mit Anmeldung. Die zuvor üblichen Wartezeiten von zwei bis drei Stunden sollten so vermieden werden, das war die Idee dahinter. Um die Terminfrage kommt jetzt nur herum, wer sich eines kostenpflichtigen Zulassungsdienstes bedient. Oder wenn der Verkäufer mehr als drei Anmeldungen hat - dann gibt es für Händler keinen Terminzwang.

Brunow hat nun ein Kurzzeitkennzeichen und den Rat erhalten, es doch mal auf gut Glück zu versuchen - vielleicht fällt einer aus und er kommt dran: „Unglaublich, ich häng da doch völlig in der Luft!“

Der Personalmangel in der Zulassungsstelle wirkt sich auch auf Führerscheinangelegenheiten aus, allerdings seien hier Termine in der Regel binnen drei Werktagen „zu buchen“.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige