Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Teer verstopft Stadtbahn-Gleise
Hannover Meine Stadt Hannover: Teer verstopft Stadtbahn-Gleise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:11 28.03.2017
Quelle: Symbolfoto
Anzeige
Hannover

Um den Asphalt aus den Stadtbahngleise zu entfernen und damit die Gefahr des Entgleisen von Stadtbahnen zu beseitigen, forderte die üstra die Unterstützung der Feuerwehr an.

Die Leitstelle der üstra meldete, dass in der Sutelstraße in Höhe der Adolf-Emmelmann-Straße die Gleise der Stadtbahn durch Asphalt blockiert seien und die Bahnen der Linie 9 nicht mehr stadtauswärts verkehren könnten. Auf Grund der Lagemeldung entsandte die Regionsleitstelle Hannover den zuständigen Einsatzleitdienst und zwei Hilfeleistungslöschfahrzeuge der Feuer- und Rettungswache 5 zur Einsatzstelle.

Auf einer Länge von zirka 150 Meter hatte ein unbekannter Lastwagen in der Sutelstraße Asphalt verloren, der durch den nachfolgenden Verkehr im Gleisbereich derartig festgefahren wurde, dass die Stadtbahn zu entgleisen drohte. Der Gleisbereich und die Schienen wurden von den hannoverschen Brandschützern gereinigt und der verlorene Asphalt beseitigt. Die üstra richtete in dieser Zeit einen Schienenersatzverkehr ein.
Die Feuerwehr Hannover war für anderthalb Stunden mit drei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften im EInsatz.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Verhaftung einer Anwältin (34) im Amtsgericht und die Folgen: „Das grenzt an Rechtsbeugung und Freiheitsberaubung im Amt“, kritisiert ihr Anwalt Thorsten Osterkamp (Döhren) jetzt im Gespräch mit der NP den Vollzug des Haftbefehls: „Der Richter wollte beweisen, dass er am längeren Hebel sitzt.“

31.03.2017

Im Norden Hannovers gibt es erneut mehrere Verdachtsfälle von Blindgängern aus dem 2. Weltkrieg. Sollte sich der Verdacht bestätigen, droht am 7. Mai die größte Evakuierung aller Zeiten.

30.03.2017

Ein Gemeinschaftsprojekt mit den Wirtschaftsbetrieben Neustadt soll der erste selbst entwickelte Windpark der Stadtwerke Hannover werden – jetzt wurde beobachtet, dass ein geschützter Greifvogel nahebei ein Nest baut. Die Bauarbeiten am Windpark in Esperke wurden daher gestoppt.

31.03.2017
Anzeige