Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Studenten mit Sorgen zum Semesterbeginn
Hannover Meine Stadt Hannover: Studenten mit Sorgen zum Semesterbeginn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 15.10.2015
VOLLER LICHTHOF: Die Erstsemester wurden am Montag begrüßt. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Zum sechsten Mal in Folge ist die Zahl der Studierenden im Vergleich zum Vorjahr gestiegen: 26 770 Studenten sind immatrikuliert, so viele wie zuletzt vor 15 Jahren. „Ich freue mich über das Interesse an einem Studium an unserer Universität“, so Epping, „unsere Bemühungen, Qualität und Standort auch öffentlich wahrnehmbar zu machen, tragen messbare Früchte.“

4470 Studienanfänger haben erstmals ein Studium aufgenommen. Begehrt sind vor allem die Fächer Wirtschaftswissenschaften, Maschinenbau und Rechtswissenschaften. Mit 47 Anfängern verzeichnen die Studiengänge Geodäsie und Geoinformatik den größten Zuwachs, nämlich stolze 96 Prozent.

Für die „Erstis“ beginnt nun ein neuer, spannender Lebensabschnitt. Und der stellt viele vor eine besondere Herausforderung: die Suche nach einer Unterkunft.

Anne-Marie Schmidt zog für ihr Lehramtsstudium von Eisenach nach Hannover. „Ich war fünfmal für Besichtigungstermine hier, habe mir bei jedem Besuch bis zu sechs Wohnungen angeschaut“, sagt die 25-Jährige. Studentin Sevgi Deemirel (25) war ein halbes Jahr auf Wohnungssuche. „Teilweise waren da 50 Interessenten pro Wohnung“, berichtet sie. Selbst ein einfaches WG-Zimmer ist nicht so leicht zu bekommen. In „Castings“ wird der potenzielle Mitbewohner genau unter die Lupe genommen. „Oft stellen sich bis zu 25 Leute vor“, sagt Studentin Sarah Zwittian (20).

Auch die Kapazitäten des Studentenwerks sind erschöpft. 800 neue Bewohner zogen in die Wohnheime ein. Weitere 1700 landeten auf der Warteliste. Am Bischofsholer Damm wurde sogar eine Notfallunterkunft eingerichtet. „Es gab zwei oder drei Anfragen“, so Geschäftsführer Eberhard Hoffmann, „wir sind aber sehr froh, dass bisher niemand das Angebot in Anspruch nehmen musste.“ Für die Zukunft fordert er mehr Unterkünfte für Studenten. „Es ist traurig, wenn jemand seinen Studienplatz nicht antreten kann, weil er keine Wohnung findet.“

Janina Scheer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Durch einen Schaden an einer 10-KV-Leitung ist in der Nacht zu Montag für 17.000 Kunden eine Stunde lang der Strom in Langenhagen ausgefallen.

12.10.2015

Auch eine Sonne kann sich mal verspäten. Oft war sie angekündigt, die sternförmige Lichtinstallation über dem Kröpcke, seit Montagabend leuchtet sie nun endlich.

12.10.2015

Doppelunfall auf der A2 - ein Lastwagenfahrer wird schwer verletzt. Einige stehen daraufhin vier Stunden lang im Stau.

12.10.2015
Anzeige