Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Streifenwagen prallt bei Verfolgung gegen Baum
Hannover Meine Stadt Hannover: Streifenwagen prallt bei Verfolgung gegen Baum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 12.03.2017
Hannover

Der Polizeistreife war an der Wedekindstraße/Ecke Bödekerstraße ein dunkler Mercedes GLK aufgefallen, dessen Fahrer offenbar während der Fahrt mit seinem Handy telefonierte. Aus diesem Grund gaben die Beamten dem Fahrer Zeichen anzuhalten. In diesem Moment beschleunigte der Mann seinen Wagen stark. Nachdem er zunächst die Straße Holzgraben (Einbahnstraße) entgegengesetzt der erlaubten Fahrtrichtung durchfahren hatte, setzte er seine Flucht über die Hohenzollernstraße Richtung Musikhochschule, Bödekerstraße und Ferdinand-Wallbrecht-Straße fort. Hierbei missachtete er das Rotlicht mehrerer Ampeln.

Beim Durchfahren einer Linkskurve an der Einmündung der Ferdinand-Wallbrecht-Straße in den Niedersachsenring verlor der Fahrer des hinterher eilenden Funkstreifenwagens die Kontrolle über seinen Wagen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Während der Fahrer unverletzt blieb, zog sich der 39-jährige Beifahrer eine leichte Handverletzung zu. Er kam zur Beobachtung in ein Krankenhaus. An dem Streifenwagen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 8 000 Euro.

Die Polizei sucht jetzt dringend Zeugen, die Hinweise zu dem flüchtigen PKW geben können. Es handelt sich um einen dunklen Mercedes GLK (SUV) mit Hamelner Kennzeichen (HM), der mit einem Fahrer und einer Beifahrerin besetzt war. Hinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 entgegen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!