Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Großkontrolle am Schnellweg legt Verkehr lahm.
Hannover Meine Stadt Großkontrolle am Schnellweg legt Verkehr lahm.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 06.12.2018
Hannover

Bei einer Großkontrolle der Polizei kam es Mittwochabend zu erheblichen Behinderungen auf dem Messeschnellweg zwischen Pferdeturm und Weidetorkreisel. Die Autos kamen teilweise nur im Schritttempo voran, manch einer brauchte bis zu einer Stunde für die Strecke.

Die Polizei hatte den Verkehr vom Schnellweg Richtung Weidetorkreisel abgeleitet und verdächtige Autofahrer herausgewunken. „Die übrigen Verkehrsteilnehmer hätten zügig vorbeifahren können“, betonte ein Behördensprecher. „Ganz ohne Einschränkungen geht so etwas nicht, aber erst die Gaffer haben das Problem derart verschärft.“ Einige hätten die Kontrollen sogar gefilmt.

Zwischen 19.30 Uhr und 1.15 Uhr hatten die Beamten 280 Fahrzeuge und deren 320 Insassen überprüft. Ziel der Aktion waren vor allem Einbrecher und Autodiebe. Insgesamt stellte die Polizei 19 Straftaten fest und vollstreckten einen Haftbefehl.

Drei Autofahrer standen unter dem Einfluss von Drogen, zwei fuhren ohne gültigen Führerschein. Ein moldawisches Paar war den Beamten aufgefallen, als es sich mit offenbar gefälschten bulgarischen ID-Karten auswies.

Einen besonderen Erfolg verbuchte der ebenfalls eingesetzte Rauschgiftspürhund „Rambo“. Er entdeckte in einem Wagen ein professionell verbautes Drogenversteck und bescherte dem Fahrer ein Strafverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmittel. Die Fahnder stellten in seinem Fahrzeug 167 Gramm Marihuana und 32 Gramm Kokain sowie diverse Verpackungsmaterialien fest.

Doch auch der eigentliche Zweck wurde erreicht: Bei der Überprüfung von acht Personen konnten die Fahnder Verbindungen zur Einbruchsdelikten feststellen, von denen sich die Spezialisten der Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruchdiebstahl wertvolle Erkenntnisse erhoffen. Diebesgut wurde allerdings nicht sichergestellt.

Von Andreas Krasselt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 1.000 Menschen werden am zweiten Adventssonntag (9. Dezember) in Hannover zur siebten „Weihnachtsfeier für Obdachlose und Bedürftige“ erwartet.

06.12.2018

Ein breites Bündnis aus rund 150 Partnern ruft für Sonnabend zur Demonstration gegen das neue niedersächsische Polizeigesetz auf.

06.12.2018

Wie erkennt man einen frisch geschnittenen Weihnachtsbaum? Er hat glänzende Nadeln, die beim leichten Schütteln nicht abfallen. Und so frisch kann man ihn auch bis nach dem Fest erhalten.

06.12.2018