Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Sprechstunde für Stofftiere im Zoo
Hannover Meine Stadt Hannover: Sprechstunde für Stofftiere im Zoo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 17.03.2019
SPRECHSTUNDE: Tierarzt Viktor Molnar (47) mit Tochter Boroka (8) helfen Ronja (6) mit ihrem Stofftier Kokosnuss. Quelle: Fotos: Heusel
Hannover

Autsch, das muss weh tun. Giraffe Lena (1) hat einen gebrochenen Vorderlauf, Frauchen Sophia (4) ist froh, dass Zoo-Doc Lea (20) ihrem Liebling das Bein schient und ihr Schmerzmittel mitgibt. Wie sie sind am Sonnabend 250 Kinder mit einem oder mehreren Stofftieren zur Sprechstunde in den Zoo gekommen. Wo sich fachlich versiert und rührend um die Patienten und ihre Besitzer gekümmert wird.

„Ein bisschen Schmerz hat sie noch, sie nimmt gleich ihre Tabletten“, erzählt Sophia ganz ernst. Ihre Eltern Nelly (34) und Ümüt (33) Kaplan mit David (vier Monate) schauen lächelnd zu. „Auf dem Weg hierher hat sie lange gegrübelt, welche Krankheit ihre Lena haben könnte“, verrät die Mama.

Zoo-Doc Lea ist eigentlich Zoo-Scout, aber an diesem Tag laden auch richtige Tierärzte und sogar richtige Kardiologen im Dschungelpalast zur Sprechstunde. Die sind auch nötig, weil eines der Patienten ein gebrochenes Herz hatte. „Ein Herz, das kann man reparieren“, summt Alexander Horke, Leiter der Abteilung Chirurgie angeborener Herzfehler der MHH, der für den Verein Kinderherz Hannover dabei ist. „Das macht riesig viel Spaß“, erzählt er, nachdem er einer jungen Besucherin die Funktion des Herzens so erklärt hat, dass auch eine Fünfjährige es versteht.

Auch Zoo-Tierarzt Viktor Molnar hat ordentlich zu tun. Luca (6) ist mit Eisbär Sprinter gekommen - der hat sich ein Bein gebrochen und unschöne Schmerzen. Lucas Schwester Lina (5) hat ihr Pferd namens Pferd dabei, das ebenfalls gesundheitliche Probleme hat. Molnar freut sich, auch „Kuscheltiere zu sehen, die schon 30 Jahre alt sind. Die haben vorher der Mutter der jetzigen Besitzerin gehört“.

Was macht denn nun mehr Spaß – die echten Tiere oder die Stofftiere hier zu behandeln? „Wir sind hier ja leidenschaftliche Tierärzte“, sagt Molnar, „aber hier die funkelnden Augen der Kinder sehen, ist auch schon ein toll.“

Von Petra Rückerl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonnabend präsentierten die zwölf Absolventen der Modeschule Fahmoda ihre Abschlusskollektionen in der Orangerie Herrenhausen. Nachhaltigkeit, Tabus, Nostalgie und Träume inspirierten die Jung-Designer. Die NP hat die Show besucht und einen genauen Blick auf die Kreationen des Mode-Nachwuchses geworfen.

17.03.2019

Tödlicher Verkehrsunfall bei Springe: Auf der B217 sind am Samstagnachmittag zwei Autos frontal zusammengestoßen. Bei dem Unfall ist eine Person gestorben.

16.03.2019

50 Prozent mehr Einsätze haben die Notfallsanitäter in den vergangenen zehn Jahren. Grund sind Bagatellfälle. Über das wachsende Problem wurde am Sonnabend beim Notfallsymposium der Johanniter in Hannover diskutiert.

16.03.2019