Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Spart die Polizei am falschen Ende?
Hannover Meine Stadt Hannover: Spart die Polizei am falschen Ende?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 15.09.2010
Dunkle Wolken über der Hubschrauberstaffel Quelle: Elsner
Anzeige

An der Polizeiakademie Niedersachsen sollen im Oktober statt 550 nur noch 450 Anwärter eingestellt werden. „Damit wird nicht mehr bedarfsorientiert ausgebildet, der Nachwuchs kann nicht mehr ausreichend die Pensionierungszahlen ausgleichen“, schimpft GdP-Vize-Landeschef Dietmar Schilff.

Rückblende: Noch Anfang August hatte die Landesregierung verkündet, dass die Zahl der Beamten in Niedersachsen konstant gehalten würde. Gleichzeitig wurde auf der Haushaltsklausurtagung aber beschlossen, 100 Anwärter weniger einzustellen. „Damit werden perspektivisch an der Basis Löcher gerissen“, kritisiert die GdP.

Außerdem befürchtet die Gewerkschaft, dass das drohende Minus an Beamten „auf der Straße“ auf Kosten der hannoverschen ZPD ausgeglichen werde. GdP-Mann Schilff: „Offensichtlich soll das Defizit durch die Überführung von Beamten aus der Wasserschutzpolizei und der Hubschrauberstaffel in die Fläche aufgefangen werden.“

Hintergrund: Derzeit plant das Land, die Zahl der Wasserschutzpolizisten deutlich zu verringern und einen Standort der Hubschrauberstaffel aufzulösen (NP berichtete). Beide Dienststellen gehören zur ZPD, bei der unter anderem auch Bereitschaftspolizei und Polizeitechnik angesiedelt sind.

Pikant an der möglichen „Überführung“ einer dreistelligen Zahl von Wasserschutzpolizisten und Angehörigen der Hubschrauberstaffel: Diese seit vielen Jahren in ihren Dienstbereichen spezialisierten Beamten sind nicht optimal für den Einsatz auf der Straße vorbereitet.

Die GdP sieht das Problem so: „Durch die Hubschrauberstaffel werden dann nicht mehr alle Regionen Niedersachsens abgedeckt, und die Wasserschutzpolizei wird nicht mehr auf allen Gewässern Niedersachsens präsent sein.“

ZPD-Sprecher Karsten Wolff ging auf NP-Anfrage nicht im Detail auf mögliche Umstrukturierungen ein, sagte aber: „Aktuell befassen sich zwei Projektgruppen mit der Zukunft der Wasserschutzpolizei und der Polizeihubschrauberstaffel und erarbeiten Entscheidungsvorschläge für den Innenminister. Inhaltlich geht es um die strategische Neuausrichtung der beiden Spezialdienste.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem mutmaßlichen Doppelmord an einem hochbetagten Rentnerpaar in Düsseldorf führt eine heiße Spur nach Hannover. Mit einer EC-Karte des Paares habe eine unbekannte Frau dort am 10. und 11. August an einem Automaten Geld abgehoben, weitere Abhebungen seien aus Griechenland erfolgt, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Die Polizei Hannover fahndet jetzt mit Bildern aus der Überwachungskamera nach den mutmaßlichen Tätern.

15.09.2010

Beim Zusammenstoß eines Behindertenbusses mit einem verunglückten Auto auf dem Messeschnellweg in Hannover sind am Mittwoch sieben Menschen verletzt worden, einer davon schwer.

15.09.2010

Im Zoo Hannover ist das 50. Giraffenbaby zur Welt gekommen. Das noch namenlose kleine Mädchen wurde am Mittwoch der Öffentlichkeit vorgestellt.

15.09.2010
Anzeige