Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: So sportlich wird die Zukunft der Nordstadt
Hannover Meine Stadt Hannover: So sportlich wird die Zukunft der Nordstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 11.03.2018
So der alte der Hauptgüterbahnhof künftig aussehen. Quelle: insignis
Anzeige
Hannover

Ein Kraftakt ist geschafft: Durch die Einigung mit der Fitnesskette McFit sind seit Dienstag 85 Prozent des ehemaligen Hauptgüterbahnhofs am Weidendamm vermietet. Das Gebäude als neues Aushängeschild der Nordstadt füllt sich: 2650 Quadratmeter sind an die Fitnesskette, genauer an dessen Marke „John Reed“ gegangen, teilte Eigentümer Aurelis mit.

„Die Nähe zur Innenstadt und der Leibniz-Universität waren Gründe für unser Engagement“, sagte der Marketingchef von „John Reed“, Marcus Adam. Auch Aurelis geht davon aus, dass die Bewohner der angrenzenden Stadtteile von den Sportangeboten angezogen werden.

Denn neben dem Fitness-Franchise soll im Herbst auch noch die Kletterhalle „Beta“ auf 1.000 Quadratmeter eröffnen. Betrieben wird diese von der Gleis7 GmbH und ist spezialisiert auf das „Bouldern“ – also Klettern ohne Seilen in geringer Höhe. Florian von Rücker von Gleis7 bewertet die Nachfrage optimistisch: „Die Boulder-Community in Hannover ist ziemlich aktiv.“

Wer auf Fitness und Klettern keine Lust hat, kann noch auf das Projekt „Gleis D“ hoffen, das unweit vom Hauptgüterbahnhof entstehen könnte. Der Verein zur Förderung von Jugendkultur und Sport arbeitet an der Einrichtung einer Funsporthalle, in der Skater, BMX-Fahrer, Dirtbiker und andere Trend-Sportler ihren Platz finden. Laut dem Verein soll die Halle zwischen Nordstadt und Hainholz ein Zuhause finden und sowohl einen Innen- als auch einen Außenbereich haben. Der Verein betreibt seit 20 Jahren die Yard Skatehall in Badenstedt.

Neben Sportanbietern zieht in den ehemaligen Güterbahnhof auch der Feinkosthändler „Andronaco“ auf 2.900 Quadratmeter ein. Die Deutsche Post und Aha sind ebenfalls Mieter auf dem Gelände

Jan Heemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige