Navigation:
Gastronomie

Hannover: So lecker ist der E-Damm

Unglaublich vielseitig, lecker und günstig: Der Engelbosteler Damm ist eine der interessantesten Schlemmermeilen der Stadt. NP-Volontärin Karina Hörmann war auf der Hauptschlagader der Nordstadt unterwegs  und macht Lust auf einen Genusstrip mit Burgern, Bagel, Burrito und Bruschetta.

Hannover. Das schmeckt der Nordstadt: Der Engelbosteler Damm ist zur Gastro-Meile geworden. Die NP gibt einen Überblick.

Vanino

Dolce Vita gibt es bei Firat Alin (34) – der zwar nicht direkt am E-Damm mit seinem „Vanino“ sitzt, aber in der Nähe an der Christuskirche. Pizza, Pasta und italienische Vorspeisen. Ein Baukasten-System gibt es hier für die Nudeln – 14 Soßen und sieben Pasta-Sorten können nach belieben gemischt werden. Antipasti-Platten gibt es auch, Steinofenpizza in vielen Varianten ab 6,90 Euro – Nudeln ebenfalls. In Langenhagen hat Alin bereits ein Vanino im City-Center. Geöffnet ist Montag bis Samstag acht bis 23 Uhr, Sonntag neun bis 21 Uhr. Telefon: 0511/65 58 88 93.

Ess'paña

Die Bodega „Ess’paña“ lädt an der Christuskirche 11 zum verweilen bei spanischen Spezialitäten ein. Tapas wie Gambas in Öl und viele frittiere Kleinigkeiten stehen dort auf der Speisekarte. Bei gemütlicher Beleuchtung und stilvoller Einrichtung kann auch außen direkt vor der Kirche Platz genommen werden. In der langen Glastheke können sich Gäste auch die Auswahl der Speisen vorab anschauen. Inhaber des Ladens ist Dennis Chaves, der spanische Gemütlichkeit für die Hannover bereit hält. Geöffnet ist täglich von 15 Uhr bis Mitternacht. Telefon: 0511/71 30 67 03

Rox Diner

Für Amerika-Fans ist das „Rox Diner“ ein Muss. Hier gibt es Burger, Pommes und andere Köstlichkeiten. „Besonders die Michshakes gehen immer“, sagt Inhaber Carsten Brockmann (43). Knapp 60 Sorten gibt es in dem Diner- teils mit, teils ohne Alkohol. Die Inspiration zum Restaurant im Amerika-Stylehat persönliche Grüne. „Ich spielte American Football und das sieht man hier“, sagt Brockmann. Lampenschirme aus Footballhelmen, die typischen roten Sitze eines Diner fehlen auch nicht. Für den kleinen Hunger gibt es eine Ofenkartoffel schon für 3,90 Euro. Sonst sind viele Burger auf der Karte, ein vegetarischen gibt es auch. Momentan sind selbst gemachte Cheesecakes in – auch die gibt es als Shake. Für 5,20 Euro bekommt man den Kuchen in der Größe einer Minipizza. Montags ist Ruhetag. Unter der Woche ist ab 11.30 Uhr geöffnet. Am Wochenende ab 15.30 Uhr. Telefon: 0511/89731661 www.roxdiner.de

Francesca & Fratelli

In der Stadt sind sie bereits eine Institution. Mit der Pizzamanufaktur „Francesca & Fratelli“ hat sich Francesca Elveren-Pagano (35) einen Traum erfüllt. Am Engelbostler Damm 13 ist der Italienerin auch vertreten. „Das besondere ist hier, dass die Kunden am Tisch mit einem Bestellschein bestellen und den an den Tresen bringen“, so die Geschäftsführerin. Antipasti, Salate und jede Menge Pizzen werden frisch zubereitet. Eine Pizza Rosso (nur mit Tomatensoße) gibt es für fünf Euro, eine Margarita kostet sechs Euro. 45 Sitzplätze plus noch einmal 50 Außenplätze hat der Laden zu bieten. Das Bestellsystem ist einzigartig. Sonntags ist geschlossen. Montags bis Samstags von 11.30 Uhr bis 22.30 Uhr geöffnet. Zwischen 12 und 15 Uhr kosten die Gerichte im Mittagstisch 1,50 Euro weniger. Telefon: 0511/59071685 www.francesca-fratelli.de

lieb.es

Die Liebe zu gesundem Essen hat Alina Zimmermann (25) in ihrem dritten Laden „lieb.es“ wieder einmal umsetzt. Rustikale Holztische, gemütliches Licht und bequeme Kissen machen das gesunde Restaurant mit der Hausnummer 15 aus. Die junge Unternehmerin hat sich einen Namen in der Stadt gemacht und setzt auf frische Gerichte. „Es ist mir wichtig, das alles mit eigenen Händen aufzuziehen“, sagt sie. Ein neues Konzept hat der Laden im Gegensatz zu den anderen beiden Filialen, denn eine Abendkarte und Frühstück gibt es nur am E-Damm. Chili con Carne kostet sechs Euro, Salate ab fünf Euro und Frühstück gibt es ab 3,50 Euro. Geöffnet ist täglich ab neun Uhr. Telefon: 0511/45012910 www.loveithealthy.de

Locorito

Er lebt seinen Traum in einem Paradies aus Burritos und Tacos. Andreas Oldenburger betreibt hier den mexikanischen Imbiss „Locorito“. Hier gibt es Fastfood, aber gesund. Eigentlich wollte Oldenburger, der in Australien studierte, dort seinen Laden eröffnen. Der Mann aus Nienburg hat aber seine Idee nach Hannover mitgebracht. Es gibt mehrere Sorten Bohnen, Reis, Beef, Chicken, Pork – und natürlich eine vegetarische Auswahl. Der Klassiker Guacamole darf nicht fehlen. Nachos gibt es ab zwei Euro, Burritos ab 7,30 Euro. Geöffnet ist Dienstag bis Donnerstag von 12 bis 21.30 Uhr, Freitag von 12 bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag von 12.30 bis 22 Uhr. Montag ist Ruhetag. Telefon: 01514/25 33 519

Bagel Brothers

Seit elf Jahren gibt es die „Bagel Brothers“ nun schon am E-Damm 21. Es ist ein Familienbetrieb von Ayse Sagir (40) und ihrem Bruder Nebi. Die vielen Bagels auf der Karte werden alle frisch zubereitet – und können als vegane Bagels umbestellt werden. „Besonders beliebt bei den Studenten in der Nähe für 1,80 Euro ist der Bagel mit Frischkäse“, sagt die Chefin. Couscous-Salat gibt es für 1,70 Euro mit selbstgemachter Sour Creme. „Bei uns nehmen sich gerade am Wochenende viele Bagels unbelegt mit und frühstücken Zuhause“, so die 40-Jährige. 30 Sitzplätze gibt es im Innenbereich, auch draußen kann man sitzen. Bestellungen für Firmenfeiern sind ebenso möglich. Geöffnet ist täglich – unter der Woche ab sieben Uhr, am Wochenende ab 8.30 Uhr. Telefon: 0511/35 34 122 www.bagelbrothers.de

24 Grad

Antigua, Chicharras oder lieber Quebradon? Kaffee ist nicht gleich Kaffee. Weltweite Varianten des heißen Getränkeklassikers gibt es in der „24 Grad Kaffeerösterei“ am E-Damm 52. Gründer und Geschäftsführer Markus Glaubitz ist studierter Umweltökonom – Nachhaltigkeit spielt für ihn eine große Rolle. Außerdem: „Bei uns arbeiten viele ausgebildete Baristi, denen die Qualität der zubereiteten Produkte sehr am Herzen liegen.“ Gemütlich den Kaffee vor Ort genießen ist genauso möglich wie Bohnen für den Automaten Zuhause mitzunehmen. Ein Espresso kostet 1,70 Euro, Filterkaffee gibt es ab einem Euro. Seit 2009 gibt es das Ladenlokal bereits. Viel Holz und Cocktailsessel sorgen für ein hochwertiges Ambiente. Geöffnet ist Montag bis Freitag von acht bis 19 Uhr, Samstag neun bis 19 Uhr und Sonntag von elf bis 19 Uhr. Telefon: 0511/37 07 47 32  www.24grad.net

Mekong

Asiatisch wird es im „Mekong“ bei Mynlinh Ho und seinem Team. Frühlingsrollen, Hühnerfleisch, Gemüsesuppe und Hummerkrabben sind nur ein paar der Gerichte auf der langen Karte. Am E-Damm 42 werden in moderner Atmosphäre asiatische Köstlichkeiten serviert. Hühnerfleisch in Erdnusssoße kosten 6,80 Euro, gebackene Banane mit Honig zwei Euro und die gebratenen Nudeln mit Gemüse kosten 3,50 Euro. Auch Lieferungen nach Hause sind möglich. Ob vegetarisch, mit Fleisch oder Fisch – hier gibt es alles, was der Magen begehrt. Geöffnet ist täglich von 11.30 bis 20.45 Uhr. Telefon: 0511/16 98 495 www.mekonghannover.de

Spandau Projekt Nord

Mit dem „Spandau Nord“ sind Heiko Heybey und Dirk Sabrowski im Haus mit der Nummer 30 beheimatet. Dort schmeißt Betriebsleiter Tobias Köster den Laden. Grillplatten oder Vegetarisches – hier gibt es eine große Auswahl. Die Mittagskarte wechselt regelmäßig, jeder Tag ist ein Aktionstag. Montags bekommen Hungrige Pasta, mittwochs gibt es alle Salate für sechs Euro. Außerdem: To-Go ist hier tabu! Nachhaltigkeit ist das Stichwort, Einwegverpackungen gibt es nicht. Reste können für einen Euro eingepackt werden. Geöffnet ist unter der Woche ab zwölf Uhr bis ein Uhr nachts, am Wochenende von zehn bis ein Uhr. Kontakt: 0511/12 35 70 95.
 www.spandauprojekt.de

Patisserie Elysée

Feine Köstlichkeiten gibt es in der „Pâtisserie Elysée“. Croissant, Macarons und Tarte steht in dem französischen Café auf der Karte. Insgesamt gibt es vier Läden des Cafés in Hannover. „Wir bieten aber auch Frühstück an – eben typisch französisch“, erzählt Inhaberin Christina Hochheuser (50, Foto). Gemeinsam mit ihrem Geschäftspartner Serge Maranzaza führt sie das Geschäft am E-Damm 26. Den Klassiker Croissant gibt es für 1,25 Euro, Frühstück ab 4,20 Euro. Doch auch deutsche Apfelkuchen gibt es in dem Café mir 20 Sitzplätzen drinnen. „Wir produzieren in dieser Filiale nichts, aber machen alles selber in unsere Filiale am Vahrenheider Markt“, sagt Hochheuser. Auch Tortenbestellungen sind möglich. Geöffnet ist Montag bis Freitag von acht bis 18 Uhr, am Wochenende von neun bis 17 Uhr. Telefon: 0511/65 52 28 15 www.patisserie-elysee.de


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok