Navigation:

© Rainer Droese

|
Kleines Fest im Großen Garten

Hannover: So gehts zur Kleinkunst

Für Kleinkunst-Fans beginnt die schönste Zeit des Jahres: die Vorfreude auf das Kleine Fest im Großen Garten. Ab Dienstag können Karten für die 31. Ausgabe des Kleinkunstfestivals vorbestellt werden - in dieser Saison machen die Besucher übrigens die Million voll. Fest-Organisator Harald Böhlmann verspricht: „Für diese Person überlegen wir uns etwas Besonderes.“ Für den Rest gilt:

Hannover. Die Termine: Das Kleine Fest läuft traditionell in den letzten drei Wochen des Julis. Nach den 19 Terminen zum Jubiläum 2015 gibt es dieses Jahr wieder 16 Veranstaltungstage, zwischen dem 13. und 31. Juli. Beginn ist um 18.30 Uhr, Einlass ab 17.15 Uhr.

Die Karten: 56 000 Karten gibt es insgesamt, je 200 pro Termin gehen an die Abendkasse. Sie kosten unverändert 30, ermäßigt 17 Euro. Menschen bis 111 Zentimeter Körpergröße haben freien Eintritt. Übrigens: 97 Prozent des Etats vom Fest werden über den Kartenverkauf finanziert, der kleine Rest von Sponsoren. Eine öffentliche Förderung gibt es nicht.

Die Vorbestellung: Da das Kartenangebot wohl auch dieses Jahr wieder von der Nachfrage in den Schatten gestellt wird, greift das seit 1999 bekannte Losverfahren: Bis 31. März bewirbt man sich für bis zu sechs Karten pro Person; die Formulare gibt es online oder zum Beispiel an der Vorverkaufskasse im Künstlerhaus. Im April wird gelost, wer kaufen darf. Die Benachrichtigung dazu soll bis Mitte Mai verschickt werden.

Die Personalisierung: Um Wucher beim Weiterverkauf der Karten zu unterbinden, werden sie wieder personalisiert. Die Veranstalter wehren sich nicht gegen Weiterverkauf oder die Weitergabe an Freunde und Bekannte - gegen überteuerte Auktionen kann jetzt vorgegangen werden.

Die Feuerwerke: Jedes Kleine Fest endet mit einem Feuerwerk. Aus Rücksicht auf die Anwohner werden es auch 2016 nur sechs Höhenfeuerwerke sein - wann die stattfinden, ist wetterabhängig.

Die Künstler: 2015 gab es ein Best-of-Programm. Für 2016 verspricht Böhlmann zu zwei Dritteln Neuheiten. 115 Künstler werden 35 Bühnen bespielen. Das Programm folgt. Montag verriet Böhlmann: Impro-Comedian Sascha Korf kommt ebenso wieder wie Clown Frans, Bauchredner Tricky Niki, die Puppe Herr Momsen und Kabarettist Matthias Brodowy. Die Artisten der Black Blues Brothers kehren als Jambo-Brothers zurück. Mit dem Hopla-Circus präsentiert Böhlmann eine Premiere, die sei „das Komischste, was wir seit Jahren gesehen haben“. Ein Fest!

www.kleinesfest-hannover.de


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Berichtszeugnisse statt Notenzeugnisse an Grundschulen - was halten Sie davon?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Anzeige

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok