Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Sinkender Zulauf für Islamfeinde
Hannover Meine Stadt Hannover: Sinkender Zulauf für Islamfeinde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 16.03.2015
Anzeige
Hannover

Erst vor ein paar Tagen hat sich die Pegida-Hannover aufgespalten. Die Gruppe der Abtrünnigen wollte wieder unter dem Namen Hagida „Hannoveraner gegen die Islamisierung des Abendlandes“ bei Kundgebungen auflaufen. Eine Umbenennung ihrerseits in Padega „Patriotische Deutsche gemeinsam für Frieden, Freiheit und Demokratie im Abendland“ am vergangenen Sonntag verdeutlicht, wie verstritten die ehemals bundesweite Pegida-Bewegung zu sein scheint.

Am Montag gab es am Opernplatz die erste Demonstration unter dem neuen Namen Padega. Angemeldet waren 150 Teilnehmer, gekommen sind am Ende rund 20 Personen. Gegendemonstrationen wurden dieses Mal keine angezeigt. Laut Polizeisprecher André Puiu hielt die Polizei jedoch „Augen und Ohren offen. Die Erfahrungen der letzten Male haben gezeigt, dass sich vielleicht doch Gruppen zu Gegendemonstrationen zusammenfinden werden.“ Diese Erfahrung hat sich auch dieses Mal bestätigt. Vor dem abgesperrten Bereich am Opernplatz positionierte sich eine Spontan-Kundgebung aus rund 80 Personen.

Mehr am Dienstag in der NP!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige