Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Sieben Fahrzeuge aufgebrochen
Hannover Meine Stadt Hannover: Sieben Fahrzeuge aufgebrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 26.07.2017
Anzeige
Hannover

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kripo hatten die Diebe während der Nacht in den Stadtteilen Sahlkamp, Nordstadt, Groß-Buchholz, Linden-Mitte und Herrenhausen zugeschlagen. Die Täter verschafften sich Zugang zu sechs BMW sowie einen Mercedes, wobei sie in vier Fällen die Methode „Scheiben einschlagen“ genutzt hatten. Anschließend bauten die Diebe aus vier Fahrzeugen die fest installierten Navigationsgeräte aus. Bei den restlichen Pkw demontierten sie die Airbags. Zusätzlich entwendeten die Täter aus einem geparkten Mercedes einen Laptop.

Nach Schätzungen der Einsatzgruppe Kfz ist ein Gesamtschaden in Höhe von 15 000 Euro entstanden.

Der Diebstahl von fest eingebauten Navigationsgeräten oder Airbags aus Fahrzeugen verursacht bundesweit einen jährlichen, wirtschaftlichen Gesamtschaden in Höhe von zirka 8,8 Millionen Euro. Auch die Region Hannover ist davon betroffen. Professionelle Banden, die gezielt Kraftfahrzeuge aufbrechen - und davon gehen die Beamten der EG Kfz aus - begingen im letzten Jahr im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Hannover über 1100 Taten. Die Täter stammen überwiegend aus Osteuropa und sind meist Mitglieder von bandenmäßig strukturierten, arbeitsteilig vorgehenden Gruppierungen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Große Garten in Herrenhausen muss an diesem Mittwoch geschlossen werden, das teilte die Stadt Hannover mit.

26.07.2017

Polizeibeamte haben am Montagmorgen vier Personen in der hannoverschen Oststadt festgenommen. Sie stehen im Verdacht, mehrere Diebstähle begangen zu haben. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, die Hinweise zu den Einbrüchen geben können.

26.07.2017

Der Regen hört auch an diesem Mittwoch nicht auf - Grund für den Dauerregen ist das Tief „Alfred“, das sich langsam von Südpolen nach Norden verlagert.

26.07.2017
Anzeige