Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Schneeulen bekommen eine neue Voliere
Hannover Meine Stadt Hannover: Schneeulen bekommen eine neue Voliere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 15.03.2018
VORBEREITUNG: Zoochef Andreas Casdorff (links) und der Vorsitzende des Vereins der Zoofreunde, Christian Wagner, beim ersten Spatenstich für die neue Schnee-Eulen-Voliere. Quelle: Foto: Wilde
HANNOVER

Bislang führten die Schnee-Eulen im Zoo am Weg zur Yukon Bay eine eher unauffällige Randexistenz. Das soll sich nun ändern – nicht zuletzt, weil die Vögel seit Ende 2017 erstmals auf der Roten Liste der gefährdeten Arten stehen.

Grund genug für die Zoofreunde, ihnen anlässlich des 50-jährigen Vereinsjubiläums im vergangen Jahr eine neue Voliere zu spendieren. 150 000 Euro haben sie dafür an die Zoostiftung gespendet, Mittel aus einer Erbschaft und Einnahmen aus verschiedenen Aktionen. „Die Veränderung des Eulenreiches stand schon lange auf der Zoo-Wunschliste“, so Vereinsvorsitzender Christian Wagner.

Am Montag war der erste Spatenstich. Ab Mai wir die neue Voliere dann von den Schnee-Eulen gemeinsam mit zwei Bartkäuzen bewohnt. Um sie ins rechte Licht zu rücken, wurde auch die Wegführung geändert, die nun an den Panoramascheiben zu den Eisbären vorbeiführt.

Von Andreas Krasselt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Frühling steht in den Startlöchern, und die Stadt stellt in dieser Woche die ersten Frühlingsboten in der Innenstadt auf. 60 Kübel mit Zierkirschen und Zieräpfeln werden in den Fußgängerzonen platziert.

15.03.2018

Anklage wegen fahrlässiger Körperverletzung: Ein ehemaliger Üstra-Fahrer (44) musste sich Montag vor dem Amtsgericht verantworten, weil er mit seiner Stadtbahn auf der Podbi ein Auto gerammt und dessen Fahrer schwer verletzt hatte. Doch das Verfahren wurde eingestellt.

15.03.2018

Bereits mehrere tausend Euro erbeutet. Der Trickdieb spricht offenbar gezielt Senioren an.

12.03.2018