Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Acht Schlangen und ein Hund sterben bei Feuer
Hannover Meine Stadt Hannover: Acht Schlangen und ein Hund sterben bei Feuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 11.10.2018
Quelle: unknown
Hannover

Bei einem Wohnungsbrand am Donnerstagvormittag in Herrenhausen sind acht Schlangen und ein Hund ums Leben gekommen. Die Feuerwehr konnte einen Hund retten und eine Ausbreitung der Flammen verhindern.

Die Rettungskräfte waren gegen 10.40 Uhr alarmiert worden. Als sie am Einsatzort im Wesener Weg eintrafen, drang dichter Rauch aus einem Fenster im 3. Obergeschoss des viergeschossigen Gebäudes. Eine Mieterin gab an, dass sich zwei französische Bulldoggen und acht Pythonschlangen in der fraglichen Wohnung befinden sollten.

Die Feuerwehr konnte einen der Hunde retten. Er wurde mit Sauerstoff versorgt. Für die anderen Tiere kam jede Hilfe zu spät. Die 24-jährige Mieterin blieb unverletzt, die Zwei-Zimmer-Wohnung ist bis auf Weiteres unbewohnbar.

Die Feuerwehr war mit 10 Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften vor Ort. Die Schadenshöhe beträgt etwa 50 000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Haltenhoffstraße war während des Einsatzes zwischen Meldaustraße und Weirauchstraße beidseitig gesperrt.

Von Andreas Krasselt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stau auf der Autobahn 2 bei Langenhagen: Dort war am Vormittag bei einem Unfall ein Auto auf die Seite gekippt.

11.10.2018

Während um Hindenburg noch heftig gestritten wird, droht neuer Ärger um die Umbenennung von Straßen in Hannover. Am 1. November soll eine neue Liste mit Empfehlungen vorgelegt werden. Was wird aus dem Rudolf-Hillebrecht-Platz vor der Bauverwaltung?

11.10.2018

Der Anblick war harmlos: Einige Frauen verkauften am Schillerdenkmal in Hannover Kuchen, sammelten Geld für einen „guten Zweck“. Tatsächlich stecken die Salafisten hinter der Aktion – was mit den Einnahmen wirklich geschieht, ist unklar.

13.10.2018