Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Satire und Sensationen beim Kleinen Fest
Hannover Meine Stadt Hannover: Satire und Sensationen beim Kleinen Fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 06.05.2016
VERSPIELT: Aus Chile kommt erstmals der moderne Harlekin Karcocha, um Schabernack zu treiben. Quelle: Insa Cathérine Hagemann
Anzeige
Hannover

„Es sind so viele neue Künstler wie nie zuvor dabei“, sagte Fest-Erfinder und -Organisator Harald Böhlmann bei der Programmvorstellung: 120 Künstler aus 20 Nationen verteilen sich an 16 Veranstaltungstagen zwischen dem 13. und 31. Juli auf 35 Bühnen oder als Walk-Acts dazwischen. 28 Ensembles waren noch nie da, zum Beispiel der Hopla-Circus aus Belgien, dessen Mitglieder zu einer schrill-akrobatischen Wrestling-Show in den Ring steigen, für Böhlmann „eine der lustigsten Shows, die ich je gesehen habe“.

Wie immer konnte das Karten-Angebot die Nachfrage bei weitem nicht befriedigen. Dieses Jahr bestellten gut 60 000 Menschen 284 000 Tickets (ein Anstieg von elf Prozent). Nur jedem fünften Wunsch konnte entsprochen werden. Immerhin werden wie in der Vorjahren pro Abend 200 Karten an den Kassen für spontane Besucher zurückgehalten. Und wenn man eine von denen ergattert, bedeutet das ein großes Fest.

Das komplette Programm gibt es in gedruckter Form für drei Euro an der Vorverkaufskasse im Künstlerhaus.

www.kleinesfest-hannover.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Industriegeschichte Hannovers ist ein unbestellter Acker. Die Autorin Kristina Huttenlocher hat sich nun nach einem Buch über das Feinkostunternehmen Appel - ihr Urgroßvater hatte dies einst gegründet - der Firma Sprengel angenommen.

09.05.2016

Die Menschen haben an Vatertag überwiegend friedlich gefeiert. Trotzdem kam es zu Ausschreitungen. Etwa 100 Menschen bewarfen im Maschpark Polizisten mit Flaschen. Am Hufeisensee (Burgdorf) wurde ein Polizist von einem Bengalo leicht verletzt. Das ist die Bilanz der Polizei.

06.05.2016

Ein Streit um den besten Angelplatz hat vermutlich eine gewalttätige Auseinandersetzung mit Schusswaffengebrauch an einem Angelteich in Sachsen-Anhalt ausgelöst.

06.05.2016
Anzeige