Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Region warnt erneut vor Blaualgen
Hannover Meine Stadt Hannover: Region warnt erneut vor Blaualgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 30.08.2016
Anzeige
Hannover

Am Dienstag hat der Fachbereich Gesundheit der Region routinemäßig die Badegewässer überprüft. Am „Großen Teich“, an dem auch das Ricklinger Bad gelegen ist, bilden sich zunehmend Blaualgen. „Die Blaualgen-Vermehrung steht dort momentan noch vergleichsweise am Anfang, jedoch ist mit einer weiteren Zunahme bei der aktuellen hochsommerlichen Wetterlage zu rechnen“, sagt Dr. Konrad Wolfarth vom Team Allgemeiner Infektionsschutz und Umweltmedizin im Fachbereich Gesundheit der Region Hannover.

Je nach Wind- und Wellenverhältnissen sammeln sich die Blaualgen am Ufer der Badestellen – diese Bereiche sollten dann gemieden und Kinder beaufsichtigt werden. Hundebesitzer sollten ihre Tiere dort nicht ins Wasser lassen. Vor Ort lässt der Fachbereich Gesundheit derzeit Warntafeln anbringen, um über eine mögliche gesundheitliche Gefährdung durch Blaualgen zu informieren.

Das Verschlucken des Wassers bei Blaualgenansammlungen kann zu Übelkeit, Erbrechen oder Atemnot führen. Badende erkennen diese an der bläulich-grünen Trübung des Wassers und der stark eingeschränkten Sichttiefe. „Vor allem Kinder sollten nicht in Bereichen mit vermehrtem Blaualgenaufkommen baden“, sagt Dr. Mustafa Yilmaz, Leiter des Fachbereichs Gesundheit der Region Hannover. Auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen führen.

Da sich die Ansammlung von Blaualgen im Wasser innerhalb kurzer Zeit ändern kann, ruft die Region Hannover alle Badenden am Ricklinger „Großen Teich“ dazu auf, die Situation am See jeweils aktuell zu beurteilen und eigenverantwortlich über den Sprung ins Wasser zu entscheiden. Weisen bestimmte Wetterlagen auf ein erhöhtes Blaualgenvorkommen hin, führt der Fachbereich Gesundheit zusätzlich zu den vierwöchigen Routinekontrollen Ortsbesichtigungen an den Ricklinger Badeteichen durch.

Aktuelle Informationen können im Badegewässer-Atlas Niedersachsen (http://www.apps.nlga.niedersachsen.de/eu/batlas/) eingesehen werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was ist typisch Hannover?, hat sich das Historische Museum gefragt und ist auf Spurensuche gegangen: Herausgekommen sind etwa 200 Exponate, die das Haus in der Altstadt ab sofort der Öffentlichkeit zeigt - etwa Produkte „Made in Hannover“, stadtbildprägende Bauten, die Straßenkunst und die Stadtprominenz von Leibniz bis Schröder.

02.09.2016

Tierbesitzer können den Schock nachvollziehen, den die Hannoveranerin Sandra Herrmann im Österreich-Urlaub erlebte: Ihre Norwegische Waldkatze Birdy sei schwer verletzt worden, sie könne aber in der Tierärztlichen Hochschule gerettet werden.

02.09.2016

Die Identität von einer nach einem Unfall auf der Autobahn 2 bei Hannover überrollten Frau ist geklärt. Bei der Toten handelt es sich um eine 41-Jährige aus Neustadt am Rübenberge, teilte die Polizei am Dienstag mit.

30.08.2016
Anzeige