Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Region plant Bürgerbefragung zur D-Linie
Hannover Meine Stadt Hannover: Region plant Bürgerbefragung zur D-Linie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:17 18.03.2012
Die SPD setzt auf Hochbahnsteige, wie sie bislang gebaut worden sind. Dagegen setzen sich Anwohner in Linden zur Wehr. Die Grünen wollen Niederflur, ein neues System.
Anzeige
Hannover

Aufgerufen werden alle Wahlberechtigten in der Region Hannover. "Dieses Thema berührt die Bürger besonders", so SPD-Regionsfraktionschef Matthias Miersch. "Wir gehen aktiv auf die Bürger zu", meint Grünen-Regionschefin Doris Klawunde. Vor allem Anwohner der Limmerstraße in Linden wehren sich vehement gegen den Bau von Hochbahnsteigen.

Der Fahrplan: Im Mai soll die Regionsversammlung eine Satzung für die Bürgerbefragung verabschieden. Beide Seiten, SPD für Hochbahn, Grüne für Niederflur, werden ihre Argumente erklären. Bis September sollen alle Wahlberechtigten ihre Stimme abgeben. "Das Bürgervotum gilt als verbindlich", so Grünen-Fraktionschef Raoul Schmidt-Lamontain.

Zudem ist ein weiteres Gutachten geplant: Es soll klären, inwieweit sich Niederflur bei einer Erweiterung der Stadtbahnlinie 10 eignet. Als mögliche Strecken gelten die Verlängerung bis zum Bismarckbahnhof (über Sallstraße) und der Abzweig zum Zoo. Auch die Linie 17 als Verlängerung bis zum Fischerhof am Hanomag-Gelände (Linden) soll erörtert werden. Bislang sei die Niederflurbahn nur im Streckenabschnitt Ahlem bis Hauptbahnhof erörtert worden, sagt Grünen-Regions-chef Enno Hagenah. Insofern sei die Bürgerbefragung auch eine Abstimmung über die Zukunft des öffentlichen Personennahverkehrs in Hannover.

CDU-Fraktionschef Eberhard Wicke kritisiert: "Das ist nur eine Vertagung des Themas, bei dem beide Seiten ihr Gesicht wahren können." Die Kritik wies Rot-Grün von sich - die Bürger forderten mehr Mitbestimmung. Zu den Kosten konnte Rot-Grün gestern noch nichts sagen. Miersch stellte klar: "Demokratie kostet."

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwerer Unfall auf dem Südschnellweg: Aus noch ungeklärter Ursache ist am späten Mittwochabend ein 22-jähriger Mitsubishi-Fahrer in einen Streifenwagen gerast. Es gab mehrere Verletzte.

15.03.2012

Räuber haben einem Querschnittsgelähmten (31) den Rollstuhl gestohlen.

17.03.2012

Die Bürger müssen sich am Montag wieder auf massive Einschränkungen des öffentlichen Lebens einstellen.

17.03.2012
Anzeige