Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Reaktionen auf Cebit-Verlegung
Hannover Meine Stadt Hannover: Reaktionen auf Cebit-Verlegung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 26.03.2017
SOMMERLICH: So sonnig ist es nur selten während der Cebit im Frühjahr wie hier im März 2014. Künftig soll die Messe im Juni stattfinden.   Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

 Die Cebit wandelt sich: Künftig soll die Computermesse im Sommer stattfinden (NP berichtete). Das hat auch Auswirkungen auf Hotels und Gaststätten. Die NP hat sich umgehört. Die Resonanz reicht von verhalten bis begeistert.

Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG), nennt die Entscheidung eine „Überraschung“ und eine „große Herausforderung für touristische Leistungsträger“, die jetzt ihre Jahresplanungen umstellen müssten. Er sieht aber vor allem eine „tolle Chance für den Standort“. „Im Juni kann die Stadt sich Besuchern von ihrer besten Seite präsentieren“, so Nolte. Ihm schwebt eine enge Zusammenarbeit von Messe, Universität, Stadt und Land vor, um den angestrebten „Campus“-Gedanken auf das ganze Jahr übertragen zu können. „Davon kann der Standort profitieren“, ist Nolte überzeugt.

Nicolai Schreiber, der mit seinem Bruder zusammen die Osho-Disko und zwei Hotels in Hannover betreibt, ist ebenfalls angetan. „Sehr spannende Idee“, sagt er. „so eine Veränderung bringt immer neuen Schwung.“ Auch er findet den Termin im Sommer gut: „Besucher können die schönen Seiten dieser grünen Stadt im Juni viel besser kennenlernen, Fürs Image der Stadt ist das super – vor allem, wenn die Messe tatsächlich mehr Event-Charakter bekommt.“ Einbußen beim Hotelgeschäft erwartet er nicht. „Ob man im März oder im Juni wegen der Cebit voll ausgebucht ist, macht für uns keinen Unterschied.“

Irritiert reagiert hingegen Kirsten Jordan, Geschäftsführerin Dehoga-Bezirksverband Hannover: „Wir sind überrascht. Wir hätten uns gewünscht, dass man so einen einschneidenden Schritt vorab kommuniziert. Dabei haben wir in den vergangenen Jahren immer einen engen Kontakt gepflegt.“ Es gebe Betriebe, die schon Buchungen für den Sommer 2018 angenommen hätten – in Unkenntnis der Cebit-Pläne. „Nun können sie nicht ihre vollen Kapazitäten zur Messe anbieten.“

Gastronom Philipp Aulich (Brauhaus) sagte, die Folgen könne er noch nicht abschätzen, da bisher wenig Konkretes bekannt sei. Allerdings hätte er bisher mit Messen im Sommer immer gute Erfahrungen gemacht.

Im Maritim Airport wollte man keinen Kommentar abgeben. Vorsorglich hat man schon Kontingente für die Cebit im Juni geblockt.

Von Inken Hägermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige