Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Rat diskutiert Pfandsystem für Mehrwegbecher
Hannover Meine Stadt Hannover: Rat diskutiert Pfandsystem für Mehrwegbecher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 08.05.2017
PROBLEM: Jährlich landen deutschlandweit rund drei Milliarden Einwegbecher auf dem Müll – ein große Belastung für die Umwelt.  Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

 Bäckerinnung und Umweltministerium haben dem wachsenden Problem der Vermüllung durch Getränkebecher mit einer gemeinsamen Mehrweg-Kampagne den Kampf angesagt (NP berichtete), viele Kaffee-Ausschankstellen befüllen bereits mitgebrachte Behältnisse – jetzt will auch die Kommunalpolitik auf den Zug aufspringen.

Da die SPD den Antrag der Gruppe Linke/Piraten zur Beratung in ihre Fraktion gezogen hat, wurde er im Ausschuss zunächst nicht behandelt. Doch möglicherweise ist er ohnehin überflüssig. Denn Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette hatte bereits in der vorigen Ausschusssitzung berichtet, dass die Stadt an einem entsprechenden System arbeite. „Es ist gut, dass die Verwaltung offenbar schon daran arbeitet“, so Dirk Machentanz von der Linken, „es wäre aber schön gewesen, wenn wir heute schon einen politischen Beschluss dazu gefasst hätten.“

Bäcker Klaus Borchers hat ein solches bereits in sechs Filialen installiert: Für fünf Euro Pfand erhalten Kunden einen wiederverwendbaren Becher im Austausch.

Von Andreas Krasselt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige