Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Radfahrer in Lebensgefahr
Hannover Meine Stadt Hannover: Radfahrer in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 08.02.2016
Unfallort: An dieser Stelle wurde der Radfahrer von einem Auto erfasst. Quelle: Dillenberg
Anzeige
Hannover

Nach bisherigen Erkenntnissen war ein Opelfahrer (71) auf der Straße Am Listholze in Richtung der Constantinstraße unterwegs. Zeitgleich befuhr der Radfahrer den Pastor-Jaeckel-Weg (Fuß- und Radweg) in westlicher Richtung und überquerte - vermutlich bei Rotlicht zeigender Ampel - die Straße Am Listholze.

Dort wurde er von dem Fahrzeug des 71-Jährigen erfasst und zu Boden geschleudert. Der Radfahrer - er trug keinen Schutzhelm - zog sich lebensgefährliche Kopfverletzungen zu. Ein Rettungswagen transportierte ihn in ein Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme war die Straße Am Listholze komplett gesperrt, es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallhergang - insbesondere zur Ampelsituation - geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden. ots

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als Hannovers Handball-Helden zusammen mit dem Oberbürgermeister am Montasg um 14.17 Uhr die Treppen zur Rathaushalle hinunterschritten, verstand man sein eigenen Wort nicht mehr. 

08.02.2016

Karneval abgesagt? Nicht im Zoo Hannover. Die Besucher hatten tierisch viel Spaß.

08.02.2016

Der Automobilzulieferer Johnson Controls hat für mehr als 100 Millionen Euro sein Batteriewerk in Hannover ausgebaut. 

08.02.2016
Anzeige