Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Post streikt am Steintor
Hannover Meine Stadt Hannover: Post streikt am Steintor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 15.06.2015
Mitarbeiter der Post bei ihrer Demo am Steintor.
Anzeige
Hannover

Im Tarifstreit bei der Deutschen Post fordert die Gewerkschaft Verdi den Arbeitgeber zum Kompromiss auf. In Hannover demonstrierten am Montag 1500 Beschäftigte der Briefniederlassungen Bremen, Braunschweig, Oldenburg, Osnabrück, Hannover-Pattensen und Hamburg-Süd.

Zur Galerie
Fotos: Treblin

Bundesweit sind nach Angaben der Gewerkschaft inzwischen 19 000 Mitarbeiter im unbefristeten Streik. "Wir haben von Tag zu Tag mehr Post-Beschäftigte, die sich an dem unbefristeten Streik beteiligen", sagte Verdi-Fachbereichsleiter Jürgen Wolf. Knackpunkt des Konflikts ist die Gründung von 49 regionalen Gesellschaften im Paketgeschäft. Dort sind inzwischen etwa 6000 Menschen beschäftigt, die nicht nach dem Haustarifvertrag bezahlt werden, sondern nach den schlechteren Bedingungen des Speditions- und Logistikgewerbes. Verdi wirft der Post deshalb einen Bruch tarifvertraglicher Vereinbarungen vor. Das Unternehmen weist dies zurück und verweist auf seine hohe Kostenstruktur.

Fünf Tage nach dem Beginn der unbefristeten Ausstände bei der Post befinden sich etwa 18.000 Zusteller und Beschäftigte in Briefzentren im Dauerstreik. Nach Angaben der Post können derzeit 80 Prozent der Briefe und 75 Prozent der Pakete trotz des Streiks pünktlich zugestellt werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einer Attacke mit ihrem Auto auf ihren Ex-Partner muss eine Frau aus der Region Hannover für acht Jahre ins Gefängnis.

15.06.2015

Die Münchner Kaufingerstraße ist die meistbesuchte Einkaufsstraße des Jahres 2015. Hannover kommt mit zwei Straßen in die Top ten.

15.06.2015

21 Häuser, exklusive Ausstellungen und jede Menge kleine Sehenswürdigkeiten - das bot die 17. Nacht der Museen. Sechs Stunden Zeit, um die kulturellen Schätze der Stadt zu erkunden. Wer soll das alles schaffen?

17.06.2015
Anzeige