Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Polizeiauto erfasst Fußgänger
Hannover Meine Stadt Hannover: Polizeiauto erfasst Fußgänger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 09.02.2010
Anzeige

Hannover. Laut Polizei war der Mann offenbar auf die Fahrbahn getreten, ohne auf den Verkehr zu achten. Die Polizeibeamten (21 und 29 Jahre) waren auf der Mehlstraße in Richtung Andreaestraße unterwegs, als der Fußgänger plötzlich hinter einem am Fahrbahnrand geparkten PKW hervor auf die Straße trat. Der Mann geriet mit dem linken Fuß unter das rechte Vorderrad, stieß mit dem Körper gegen den Außenspiegel und stürzte. Der 45-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Hinweise auf eine überhöhte Geschwindigkeit des Streifenwagens liegen laut Polizei nicht vor.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit 800 Brillen im Gepäck ist Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe (51) am Hamburger Airport gestrandet.

09.02.2010

Die Wirtschaftskrise und rückläufige Urlauberzahlen machen dem größten europäischen Reiseveranstalter Tui Travel weiter zu schaffen. Die Tui-Tochter rutschte im ersten Geschäftsquartal tiefer in die roten Zahlen. Das Unternehmen sieht aber einen Aufwärtstrend.

09.02.2010

Zwei Kinder haben in der Ernst-August-Galerie Passanten bespuckt und mit kiloschweren Eisblöcken beworfen. Eine Frau wurde verletzt.

09.02.2010
Anzeige