Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Polizei sperrt 47 Chaoten aus
Hannover Meine Stadt Hannover: Polizei sperrt 47 Chaoten aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 20.07.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Die „präventivpolizeiliche Maßnahme“ gegen Personen aus dem 96-Umfeld, die in der zurückliegenden Saison im Zusammenhang mit Ge­walt rund um den Fußball aufgefallen sind, hatte sich bereits Ende vergangenen Monats abgezeichnet (NP berichtete). Am Montag erklärte Polizeisprecher Mirco No­wak, dass wie in der abgelaufenen Saison 2016/1017 auch in der kommenden Spielzeit 2017/2018 wieder exakt 47 Personen betroffen sind.

Laut polizeilicher Verfügung dürfen sich die Personen weder sechs Stunden vor noch sechs Stunden nach 96-Heimspielen rund um die HDI-Arena aufhalten. Ebenso tabu ist für sie an Spieltagen die Innenstadt von Hannover.
Die Betroffenen müssen sich die Anordnung nicht gefallen lassen. Sie haben nun die Möglichkeit, sich in dem Anhörungsbogen zu äußern und/oder rechtlich gegen die Maßnahme vorzugehen. Das hatten im vergangenen Jahr auch einige Be­troffene getan, sie waren aber vor dem Verwaltungsgericht Hannover gescheitert.

Lediglich ein Verfahren liegt noch bei der höheren Instanz, dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg, wie Sprecherin Andrea Blomenkamp bestätigte. Doch große Dringlichkeit scheint die Überprüfung eines Aufenthaltsverbots für die abgelaufene Saison nicht zu haben: „Eine Terminierung und Entscheidung ist derzeit noch nicht absehbar“, so Blomenkamp.

von Britta Mahrholz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige