Navigation:
Derby

Hannover: Polizei rechnet mit 1500 gewaltbereiten Fans

Anlässlich des Fußball-Derbys Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig am Ostersonnabend gab die Polizei am Mittwochvormittag Einblicke in ihre Vorbereitungen auf die Partie. Man rechne mit bis zu 1500 gewaltbereiten Fans, sagte Polizeivizepräsident Jörg Müller.

Hannover. Das Sicherheitskonzept ändere sich durch die Ereignisse in Dortmund aber nicht grundlegend, da solche Szenarien seit der Länderspielabsage schon im Konzept enthalten seien, so Müller weiter. Die Polizei werde aber die Einlasskontrollen unterstützen, auch Sprengstoffspürhunde sind im Einsatz. Fans sollten daher frühzeitig zum Stadion aufbrechen.

Aus Braunschweig kommen 4236 Gästefans. Insgesamt wird die Kapazität des Stadions von eigentlich 49000 Plätzen auf 42700 Plätze herabgesetzt. Grund ist die Einrichtung von Pufferzonen.

"Wir rechnen mit hoher Gewaltbereitschaft und entsprechender Mobilisierung", sagt Müller. Ein Aufenthalts- und Betretungsverbot gibt es für 98 Hannover-Fans sowie für 41 Braunschweig-Fans. Auch Polizeikräfte aus Bremen und Schleswig-Holstein sind im Einsatz.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok