Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Polizei fahndet nach brutalen Räubern
Hannover Meine Stadt Hannover: Polizei fahndet nach brutalen Räubern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 29.11.2015
Quelle: Symbolfoto
Anzeige
Hannover

Samstag gegen 3:30 Uhr: Der junge Mann hatte sich etwa mittig der Bahnhofstraße - auf der linken Seite der Niki de Saint Phalle-Promenade (Blickrichtung vom Hautbahnhof in Richtung Kröpcke) - aufgehalten, als er völlig unvermittelt von hinten einen Schlag gegen den Kopf bekam. Der 21-Jährige verlor daraufhin das Gleichgewicht und stürzte. Anschließend sah er zwei Männer - blond und dunkelhaarig, beide Mitte 20 - in Richtung Kröpcke davonlaufen. Wenig später stellte er das Fehlen seiner Geldbörse fest und informierte die Polizei. Bei dem Überfall zog sich das Opfer leichte Schürfwunden zu und wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Sonntag gegen 3:40 Uhr: Ein 26-Jähriger war auf der Goethestraße in Richtung Steintor unterwegs gewesen. Als zwei oder drei Unbekannte an ihm vorbei gingen, riss plötzlich einer der Männer an seiner Umhängetasche. Nachdem das Opfer seine Tasche festhalten konnte, wurde es von den Angreifern mit Schlägen attackiert. Erst als einer der Täter dem jungen Mann eine Flasche auf den Kopf schlug und der 26-Jährige daraufhin zu Boden ging, konnten sich die Räuber seine Tasche greifen und damit in Richtung Hohes Ufer flüchten. Passanten, die auf die Situation aufmerksam wurden, kümmerten sich bis zum Eintreffen eines Rettungswagens um den Verletzten und verständigten die Polizei. Der junge Mann kam schließlich zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Räuber sind zwischen 20 und 30 Jahre alt, schlank und waren alle dunkel gekleidet. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mitte unter der Rufnummer 0511 109-2820 entgegen. ots

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige