Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Polizei erwischt mehr als 1500 Raser auf der A 2
Hannover Meine Stadt Hannover: Polizei erwischt mehr als 1500 Raser auf der A 2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 13.07.2018
Anzeige
HANNOVER

Ein Pkw raste mit Tempo 136 durch den Baustellenbereich auf der A  2 zwischen Lehrte-Ost und Lehrte – trauriger Spitzenreiter bei der Großkontrolle der Polizei in dieser Woche. Erlaubt sind in dem Bereich 60 Kilometer pro Stunde. Doch auch darüber hinaus sind die Ergebnisse des Aktion nicht gerade erfreulich.

Eine Woche lang, seit Freitag, dem 6. Juli, hatte die Polizeidirektion Hannover ihre Kontrollaktion auf der A 2 durchgeführt. Schwerpunkte in dieser Woche war der Baustellenbereich zwischen den beiden Lehrter Anschlussstellen sowie der Abschnitt zwischen Wunstorf-Luthe und -Kolenfeld. Dabei haben sie bei mehrstündigen Messungen an drei Tagen insgesamt 1527 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. 89 Autofahrer waren mindestens 41 km/h zu schnell und müssen nun mit einem Fahrverbot rechnen.

Zusätzlich wurden bei Abstandskontrollen am Donnerstagvormittag auf der A 2 in Richtung Dortmund zwischen Wunstorf-Luthe und -Kolenfeld 181 Pkw und Lkw registriert, welche die vorgeschriebenen Sicherheitsabstände unterschritten. Die Kontrollen wurden auch mit einem Fahrzeug, das mit Videotechnik ausgestattet ist, durchgeführt. Dabei erwischten die Beamten unter anderem 16 Fahrzeugführer, überwiegend von Lkws, die verbotswidrig überholt hatten. Bei einer anderen Überprüfung stellte sich heraus, dass ein Fahrzeugführer Kokain und Cannabis zu sich genommen hatte. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Die Polizei will zusätzlich zu den ohnehin täglich stattfinden Kontrollen auch weiterhin speziell zur Ferienzeit und in Baustellenbereichen gezielte Kontrollaktionen auf den Autobahnen durchführen. Damit will sie die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer erhöhen.

Von Andreas Krasselt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um einen reibungslosen Fahrradverkehr am nördlichen Teil des Maschsees entlang des Rudolf-von-Bennigsen-Ufers sowohl während der Aufbauarbeiten, während des Maschseefestes und des Abbaus zu gewährleisten, richtet die Stadt wieder einen eigenen Radweg ein.

13.07.2018

In Hannover soll möglichst schon beim Oktoberfest konsequent auf Plastik verzichtet werden, um die Restmüllmenge weiter zu reduzieren werden. Dies hat die Arbeitsgemeinschaft Volksfeste Hannover (AGVH) nach Gesprächen mit dem Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover angekündigt.

13.07.2018

Seit Ende Juni 2018 hat ein 39 Jahre alter Mann im Stadtgebiet von Hannover in bislang vier bekannten Fällen Frauen angegriffen. Da es möglicherweise zu weiteren, derzeit unbekannten Taten gekommen ist, suchen die Ermittler nach weiteren Opfern.

13.07.2018
Anzeige