Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Opposition fordert schärferen Maßregelvollzug
Hannover Meine Stadt Hannover: Opposition fordert schärferen Maßregelvollzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 10.06.2016
Unter anderem fordern CDU und FDP elektronische Fußfessel. Quelle: Fredrik von Erichsen/dpa
Anzeige
Hannover

Die von Sozialministerin Cornelia Rundt (SPD) angekündigten neuen Sicherheitsmaßnahmen im Maßregelvollzug gehen den Landtagsfraktionen von CDU und FDP nicht weit genug. Sie forderten am Freitag unter anderem die Einführung der elektronischen Fußfessel. Alkohol- und Drogenkranke Straftäter, die nicht therapiert werden können, sollten zudem schneller zurück ins Gefängnis, hieß es im Landtag in Hannover. Hintergrund ist, dass in den vergangenen Wochen mehrere verurteilte Straftäter während eines Ausgangs ihren Betreuern davon gelaufen waren. Einer von ihnen hatte im Mai eine 73-jährige Frau in ihrer Wohnung ausgeraubt und mit Messerstichen schwer verletzt. Im April war zudem bekannt geworden, dass ein Patient des Maßregelvollzugs im Herbst vergangenen Jahres eine 23 Jahre alte Frau während eines unbegleiteten Ausgangs ermordet haben soll.

Das Sozialministerium hatte daraufhin angekündigt, im Maßregelvollzug Moringen den Hochsicherheitsbereich auszubauen. Außerdem werde ein sogenanntes Kompetenzzentrum Sicherheit in Moringen eingerichtet, das für alle Kliniken im Land zuständig sein soll. Fachleute sollen dabei aus juristischer Perspektive alle Lockerungsentscheidungen überprüfen. Im Maßregelvollzug werden psychisch kranke oder suchtkranke Menschen untergebracht, die schwere Straftaten verübt haben, aber nur eingeschränkt oder gar nicht schuldfähig sind.

dpa/lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer tötete Rentnerin Monika Kiemstedt? Polizei und Staatsanwaltschaft verdächtigen nun ihren Ex-Mann.

10.06.2016

Ordentlich Druck machen und alternativ nach Standorten für die städtischen Dienststellen suchen: Für seinen in der vergangenen Woche öffentlich vorgebrachten Vorstoß, dem Investor des Ihme-Zentrums, dem Projekt Steglitzer Kreisel Berlin Grundstücks-GmbH, bis Ende des Jahres ein Ultimatum bei der Revitalisierung des Objektes zu setzen, hat Oberbürgermeister Stefan Schostok gestern breite politische Rückendeckung erhalten.

13.06.2016

Seit einigen Wochen tobt der Kampf um die Milchpreise. Auch Niedersachsens Milchbauern leiden arg unter dem Überschuss auf dem Weltmarkt. Der niedersächsische Landwirtschaftminister Christian Meyer sieht jetzt die Lösung auf EU-Ebene.

10.06.2016
Anzeige