Navigation:

© dpa

Kriminalität

Hannover: Opfer von Folterskandal gesucht

Die beiden vermeintlichen Opfer des Folter-Skandals bei der Bundespolizei in Hannover konnten bislang noch nicht von der Staatsanwaltschaft vernommen werden. 

Hannover. "Wie haben sie leider noch nicht unter der uns bekannten Adresse antreffen können und sind weiter auf der Suche", sagte Oberstaatsanwalt Thomas Klinge am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Hannover.

Die Behörde gehe aber weiter davon aus, dass sich die Männer aus Marokko und Afghanistan, die im vergangenen Jahr von einem 39 Jahre alten Bundespolizisten in der Wache am Hauptbahnhof Hannover misshandelt worden seien sollen, noch in Deutschland aufhalten.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok