Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: NS-Symbolik im Geburtstagsfilm?
Hannover Meine Stadt Hannover: NS-Symbolik im Geburtstagsfilm?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 16.07.2016
Anzeige
Hannover

Parteichef Daniel Gardemin zeigte sich gestern „irritiert über NS-Symbolik im Video zum Jubiläum“.

Erschaffen hat die Skulpturen der Bildhauer Hermann Scheuernstuhl in den 1930er Jahren - tatsächlich in der NS-Zeit. Grünen-Chef Gardemin hätte sich deshalb „mehr Sensibilität und einen offeneren Umgang“ gewünscht. Die Einbindung müsse „kommentiert werden“, fordert er. CDU und FDP sehen das allerdings anders.

„Ich frage mich, wie die Grünen sich noch für ernsthafte Dinge einsetzen wollen, wenn sie sich mit so etwas beschäftigen“, kritisiert FDP-Fraktionschef Wilfried Engelke. Der Fackelläufer sei „Teil von Hannover“. CDU-Fraktionschef Jens Seidel sieht das genauso. Er wirft den Grünen „Kleingeistigkeit“ vor. Es sei schade, dass so der „sehr gute Imagefilm zerredet wird“.

Auch Michael Fürst, der Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde, hat kein Problem mit dem Geburtstagsvideo. „Der Fackelläufer und der Fischreiter sind Teil der Stadt. Deshalb dürfen sie auch in dem Video auftauchen“.

Die Stadt verteidigt das Video ebenfalls gegen die grüne Kritik. „Die Kunst im Nationalsozialismus wird mit diesem Filmbeitrag weder thematisiert noch bewusst inszeniert“, sagt Stadtsprecher Alexis Demos. Dass die kritische Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus wichtig sei, stehe außer Frage. Deshalb befänden sich am Maschsee auch „Hinweistafeln, die auf die Entstehung des Maschsees und den Ursprung der Skulpturen hinweisen“, so Demos.

2011 waren diese installiert worden. Dem war eine lange Debatte vorangegangen, ob Scheuernstuhl überhaupt den Hitlergruß gemeint hatte. Historiker verwiesen damals darauf, dass der Bildhauer sich an griechischen Vorbildern orientiert habe, die 2300 Jahre vor der Machtübernahme Adolf Hitlers entstanden waren.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Tickets für dieses Festival sind in Hannover so begehrt wie keine anderen: Das Kleine Fest im Großen Garten in Hannover ist am Mittwoch in die neue Saison gestartet - musste nach einem Gewitter jedoch abgebrochen werden.

13.07.2016

Das ist ein herber Verlust: Microsoft wird auf der nächsten IT-Messe CeBIT in Hannover keinen eigenen Stand haben.

13.07.2016

Die Smartphone-App "Pokémon Go" von Nintendo und Niantic Labs ist seit heute auch in Deutschland für Android-Geräte und Apples iOS-Plattform verfügbar. Die Aufregung ist groß - auch in Hannover.

14.07.2016
Anzeige