Navigation:

 
 © picture alliance / dpa

Prozess

Hannover: Mutter schlägt kleinen Sohn

Sie war 16 Jahre alt, als sie das erste Mal schwanger wurde. Ein Jahr später folgte das zweite Kind. Ohne Schulabschluss oder Ausbildung wollte sie eine gute Mutter sein. Doch die Angeklagte verlor die Fassung. Sie schlug mit einem Schuh ihren zweijährigen Sohn auf den Rücken und in den Nacken.

hannover.  „Lieben Sie Ihre Kinder?“, fragt Jugendschöffenrichterin Maria Kleimann. Andrea Cramer (20, Name geändert) antwortet entschlossen: „Ja.“ Zuvor hatte sie auf der Anklagebank geweint. Sie hatte gestanden, ihren kleinen Sohn (2) mit einem Crocs auf den Rücken und in den Nacken geschlagen zu haben. „Ich hatte mich über meinen Freund geärgert“, berichtet sie vom 6. Juli 2016. Als dann noch ihr Sohn den Inhalt seiner Windeln an die Wände schmierte, war es ihr zuviel. Sie wusch dem Kleinen die Hände und dann gab es etwas mit dem Haushaltsschuh auf den nackten Körper. Bis auf Hautrötungen blieb das Kleinkind unverletzt. Etwas fassungslos fragte die Richterin nach: „Sie haben ihn erst gewaschen und dann geschlagen? Da war doch Zeit zum Überlegen.“

Doch mit dem Überlegen hat es die Mutter von zwei Kindern nicht so sehr. Die Schule hat sie nur bis zur siebten Klasse besucht. Dann wurde sie 2013 schwanger. Ein Jahr später folgte das nächste Kind. Mit dem Kindsvater ist sie nicht mehr zusammen. Er hat sie angezeigt. Der Vater kümmert sich jetzt mit seinen Eltern um die Kinder.

Der Prozess glich eher einer Therapiestunde als einer strafrechtlichen Würdigung des Geschehens. Die Mutter musste sich wegen Kindesmisshandlung und gefährlicher Körperverletzung verantworten. „Kann ich sicher sein, dass Sie die Kinder nicht mehr schlagen?“, fragte Richterin Kleimann. Langes Schweigen. Dann die Antwort: „Weiß ich nicht.“ Insofern war das Urteil einer Hilfe zur Selbsthilfe. Die Angeklagte muss sich um einen Schulabschluss bemühen. Weiter fünf Beratungsgespräche führen. Und sie bekommt für sechs Monate einen Betreuer. Verstößt sie gegen eine Auflage können bis zu vier Wochen Beugehaft verhängt werden. Und die Auflage bleibt bestehen. Das klang dann ein wenig nach Strafe.

Von Thomas Nagel


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok