Navigation:
ALLES DICHT: Bei An- und Abreise zu den großen Messen staut sich der Verkehr auf dem Schnellweg.

ALLES DICHT: Bei An- und Abreise zu den großen Messen staut sich der Verkehr auf dem Schnellweg.
 © Foto: Droese

Verkehr

Hannover: Mit Handy-App am Messe-Stau vorbei

Wenn am Sonntag mit der Agritechnica die weltweit größte Landmaschinenmesse startet, dürfte es rund um das Messegelände wieder etliche Staus geben. Abhilfe oder zumindest Linderung verspricht da die Navigations-App Nunav der hannoverschen Firma Graphmasters.

HANNOVER.  Anders als herkömmliche Routenplaner gibt die kostenlose Smartphone-App keine pauschalen Streckenempfehlungen, die dann von allen Autofahrern befolgt werden und so nur zu einer Verlagerung des Staus führen. Nunav bietet individuelle, jeweils der aktuellsten Verkehrssituation angepasste Lösungen.

„Wir arbeiten mit Update-Intervallen von 15 Sekunden“, erklärt Graphmasters-Sprecher Alexander Meister. „Bei GPS-Systemen sind das mindestens zwei Minuten.“ Nunav verteilt den Verkehr großräumig auf das gesamte zur Verfügung stehende Straßennetz, dessen Kapazitäten permanent überprüft werden. Jeder Teilnehmer wird so auf einen individuellen Kurs gelotst, der laut aktuellsten Verkehrsdaten optimal ist. Das System weiß, wie viele Fahrzeuge es auf welche Strecken geschickt hat, und wann diese an ihre Grenzen gelangen. Je mehr Autofahrer mit Nunav vernetzt sind, desto besser klappt das. Doch schon bei zehnprozentiger Abdeckung verspricht das Unternehmen eine 25-prozentige Verbesserung des Verkehrsflusses.

Bei der Agritechnica ist auch die Verkehrsmanagementzentrale mit vernetzt. Da der Schwerlastverkehr auf der Weidetor- (Messeschnellweg) und der Mittellandkanalbrücke (B 65 in Anderten) eingeschränkt ist, werden vor allem Reisebusse Probleme bekommen. Die Nunav-App kann die Fahrer dagegen individuell auf optimiertem Weg direkt zu einem Parkplatz dirigieren.

Für Graphmasters eine wichtige Bewährungsprobe. Schließlich soll das System auch an Hersteller von Navigationsgeräten verkauft werden, wofür ein erfolgreicher Agritechnica-Einsatz gute Argumente liefern dürfte.

Preiswürdige Idee

Die Idee zu der Navi-App war den beiden damaligen Studenten Iulian Nitescu und Christian Brüggemann 2008 in einem Londoner Café gekommen. 2012 gewannen sie damit den Hauptpreis (100 000 US-Dollar) beim Microsoft Imagine Cup, wenige Monate zuvor hatten sie schon in Sydney den „Environmental Sustainability Award“ in Höhe von 10 000 US-Dollar erhalten. Genug Startkapital für die Firmengründung 2013, die ihnen ein Jahr später den mit 20 000 Euro dotierten Gründerpreis von Hannover-Impuls einbrachte.

Von Andreas Krasselt


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok