Navigation:

So warnt die Billigkette "Jawoll" im Internet vor dem Kauf der Fleischklößen

Gesundheit

Hannover: Ministerium warnt vor Fleischklößchen

Das niedersächsische Verbraucherministerium hat erneut vor Bakterien-verseuchten Fleischklößen gewarnt, die bundesweit in Jawoll-Sonderpostenmärkten vertrieben werden.

Möglicherweise seien Chargen mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum bis zum 05. November 2010 betroffen, teilte das Ministerium am Montag mit. Ursprünglich galt die Warnung nur für die Charge L: 24.05.10/102 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 24. Mai 2010.

Die Klöße werden in 500-Gramm-Plastikbeuteln angeboten. In ihnen wurde eine erhöhte Menge sogenannter Listerien nachgewiesen. Die Herstellerfirma Metzger Otten aus Ottersberg im Landkreis Verden warne vor dem Verzehr der tiefgefrorenen Schweineklößchen. Die Bakterien könnten bei alten und kranken Menschen sowie bei Kindern schwere Erkrankungen auslösen. lni


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok