Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Nach Messerstecherei am Steintor: Tatverdächtiger weiter flüchtig
Hannover Meine Stadt Nach Messerstecherei am Steintor: Tatverdächtiger weiter flüchtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 09.11.2018
Die Polizei steht vor McDonald´s am Steintor - hier hat es kurz zuvor eine Messerstecherei gegeben. Quelle: Pflug
Hannover

Die Auseinandersetzung zwischen zwei Männern spielte sich laut Polizei gegen 19.40 Uhr auf der Rampe zur U-Bahnstation vor dem McDonald's-Restaurant am Steintor (Georgstraße) ab. Grund der Attacke soll nach ersten Erkenntnissen ein Streit im Drogenmilieu gewesen sein.

Das Opfer sei aber leichter verletzt worden als zunächst vermutet, teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit. Es habe eine zwei Zentimeter tiefe Schnittverletzung erlitten. Zunächst war die Polizei davon ausgegangen, dass das Opfer notoperiert werden musste. Zahlreiche Passanten sahen den Vorfall am Abend bei dem der Mann eine Stichverletzung im Bauch erlitt. Der Tatverdächtige ist laut Polizeiangaben den Beamten bekannt, aber noch flüchtig.

Drogenprobleme am Steintor

Am Steintor und im angrenzenden Bereich des Rotlichtviertels soll regelmäßig mit Drogen gehandelt werden, die Polizei spricht von einem "Einsatzschwerpunkt". Zuletzt gab es hier vor einem Monat eine Großkontrolle, bei der 14 Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet wurden.

fm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!