Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Messe-Turm wird abgerissen
Hannover Meine Stadt Hannover: Messe-Turm wird abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:10 20.06.2012
ABRISS: Die Umgestaltung des Eingangs Nord läuft. Quelle: Ralf Decker
Hannover

Der Stahlgittermast mit den drei Köpfen des namengebenden Götterboten als Sinnbild für Handel war laut Sprecher Hartwig von Saß ein Sanierungsfall: „Der Turm war baufällig, ihn zu sanieren, hätte gut 500000 Euro gekostet.“

Der weithin sichtbare, 1957 errichtete und 120 Meter hohe Turm wird im Zuge der Neugestaltung des Messegeländes - vor allem der Eingangsbereiche Nord und Süd - abgebaut. „Sanieren wäre aus unserer Sicht keine sinnvolle Investition gewesen“, sagt von Saß. Zur Hannover-Messe 1957 stand der Turm in der damaligen „Stahlstraße“, wurde danach von Mannesmann der Messe geschenkt und 1961 umgesetzt, seither stand er in der „Üstra-Schleife“, wo die Stadtbahnen die Wende fahren. Zum Vergleich: Der nahezu gleichalte „Hermes-turm“ aus Stahlbeton mit seiner Aussichtskanzel in 65 Metern Höhe ist knapp 89 Meter hoch.

Als „Ersatz“ für den auch nachts weithin sichtbaren Mannesmannturm steht seit Dezember eine gläserne, 35 Meter hohe Stele mit LED-beleuchteten Glasfeldern direkt am Schnellweg, in der Messeausfahrt Süd.

Ein neues Gesicht erhält gerade das Bürohauptgebäude: Die Fassade des Turms wird im Rahmen der Neugestaltung des Eingangs Nord (Kosten: 2,8 Millionen Euro, NP berichtete) aufgehübscht. Derzeit wird das Bürogebäude davor abgerissen. Im September soll die Um- und Neugestaltung des Messegeländes abgeschlossen sein.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Wedemark spielen sich im Wald grausame Dinge ab. Ein Unbekannter schießt mit Pfeilen auf das Wild.

23.06.2012

iPads statt Bergen von Papier: So könnte die Zukunft aussehen. Die Stadt denkt darüber nach, den ganzen Rat mit modernen Tablets auszustatten. Viele der Politiker schwören aber weiterhin auf Papier.

23.06.2012

Zum Geburtstag der Queen ließen es die Briten ordentlich krachen: Mit einer Militärparade feierten sie den Geburtstag ihrer Königin. Auch Blaublüter und Verwandte von Königin Elisabeth waren bei der „Queens Birthday Reception2012“ dabei.

22.06.2012