Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Mehr Schaffner in Regio-Zügen
Hannover Meine Stadt Hannover: Mehr Schaffner in Regio-Zügen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 27.09.2010
Anzeige

Von Anfang Oktober an soll ein zusätzlicher Kundenbetreuer pro Zug in den Eilzügen von Hannover nach Norddeich und Bremen sowie von Braunschweig nach Bielefeld und Rheine unterwegs sein, teilte die Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) am Montag mit.

Auch im Weserbergland und Harz sollen mehr Zugbegleiter als bisher in den Bahnen mitfahren. Das zusätzliche Personal soll dem Service dienen und das Sicherheitsempfinden der Reisenden stärken. Um Kosten zu sparen, hatte die Bahn bislang verstärkt Züge ohne Schaffner eingesetzt.

„Beim Thema Sicherheit haben wir Nachholbedarf, die Fahrgäste haben subjektiv ein erhöhtes Sicherheitsbedürfnis und brauchen daher Ansprechpartner“, erklärte LNVG-Chef Hans-Joachim Menn. „Wir wollen deshalb in diesem Bereich nachsteuern.“

So waren bisher im Harz und im Weserbergland nur noch 20 Prozent der Züge mit einem Schaffner unterwegs. Künftig sollen es doppelt so viele sein. Die Deutsche Bahn will Pendler befragen, um zu erfahren, ob die Zufriedenheit der Fahrgäste steigt. Technisch sind immer mehr Regionalzüge dafür ausgerüstet, wie ein Bus oder eine Straßenbahn auch ohne Schaffner zu fahren. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode (FDP) ist auf dem Weg zu einer Dienstreise nach China am Flughafen Amsterdam gestrandet.

27.09.2010

Die Polizei zählt hier jedes Jahr mehr als 2000 Straftaten am Steintor. Jetzt will man durchgreifen und mit erhöhter Präsenz nicht nur Verbrecher abschrecken. NP-Redakteur Sebastian Scherer war Sonnabend bei der Großkontrolle dabei.

26.09.2010

Ein maskierter Mann hat am Samstag einen Supermarkt in Arnum (Hemmingen) überfallen und drei Angestellte mit einer Pistole bedroht.

26.09.2010
Anzeige