Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Männer drohen Frau (60) mit Messer
Hannover Meine Stadt Hannover: Männer drohen Frau (60) mit Messer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 30.10.2016
Die Polizei sucht Zeugen für einen Überfall: Zwei junge Männer wollten einer 60-Jährigen die Handtasche stehlen.
Anzeige
Hannover

Die 60-Jährige war gegen 19.50 Uhr zu Fuß an der Heinrich-Kümmel-Straße unterwegs, als ihr die beiden Unbekannten entgegenkamen. Mindestens einer von beiden soll dabei auch ein Messer in der Hand gehabt und die Herausgabe von Geld gefordert haben.

Als die Frau daraufhin ein leichtes Pieksen an ihrem Rücken verspürte, schrie sie laut um Hilfe und das Duo flüchtete ohne Beute, vermutlich in Richtung Aegidientorplatz.

Passanten alarmierten die Polizei. Bei der Sachverhaltsaufnahme stellten die Einsatzkräfte eine leichte oberflächliche Schnittverletzung im Rückenbereich des Opfers fest.

Beide Täter sind 16 bis 18 Jahre alt. Der erste ist zirka 1,65 Meter groß, hat schwarzes, kurzes, krauses Haar, ist kräftig und hat einen südländischen Teint. Er trug eine dunkle Joggingjacke und darunter eine dunklen Pullover, vermutlich mit einer zweistelligen Zahl bedruckt - eine davon war eine drei. Zudem hatte er eine dunkle Jogginghose mit weißen Streifen an der Seite an. Sein Komplize war ebenfalls dunkel gekleidet, oben herum vermutlich mit einer Art Baseballjacke.

Die Ermittler haben ein Verfahren wegen des Verdachts des schweren Raubes eingeleitet und bitten Zeugen dringend um Hinweise.

Zeugen, die etwas beobachtet haben, erreichen die Polizeiinspektion West unter Telefon 0511/109 39 20.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonnabendabend erreichten zwei rivalisierende Fußballreisegruppen nahezu zeitgleich den Hauptbahnhof Hannover. Nur mit taktischen Einsatzmaßnahmen und Unterstützung der Landespolizei konnte ein Aufeinandertreffen der rivalisierenden Ultras verhindert werden.

30.10.2016

Die Mutter der mittlerweile zwölfjährigen Tochter von Mo Idrissou klagt auf Unterhalt. Doch der Ex-96-Profi feilscht ums Geld – und sagt, er will noch fünf andere Kinder haben.

01.11.2016

Und dann gerät die Welt aus den Fugen: Psychische Erkrankungen können jeden treffen. Für Jugendliche und junge Erwachsene hat das bisherige Versorgungssystem aber Lücken – Stationen wie im Klinikum Wahrendorf sollen fernab von Altersgrenzen helfen. NP-Redakteur Sebastian Scherer berichtet.

01.11.2016
Anzeige