Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Lindenberg über sein Leben im Hotel
Hannover Meine Stadt Hannover: Lindenberg über sein Leben im Hotel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 09.07.2015
Anzeige
Hannover

Mit diesem Statement antwortet Udo Lindenberg auf die Bitte von Nicole Rösler, Berufsbildungsbeauftragte des DEHOGA Region Hannover e.V., die Hotellerie & Gastronomie bei der Nachwuchssuche zu unterstützen. 1.000 Unterschriften von Schülern hatte sie bei Ihren Besuchen zu Jahresbeginn in der Berufsschule gesammelt.

Doch Unterstützung gab es nicht nur von Udo. Seit dem vergangenen Jahr hat der DEHOGA sein Engagement für die Berufsausbildung in der Region Hannover in Person von Nicole Rösler noch einmal kräftig verstärkt, um den Herausforderungen am Ausbildungsmarkt gerecht zu werden. Vor allem müssen Nachwuchskräfte für die 6 Berufe in der Hotellerie & Gastronomie begeistert werden. Dazu gehört es, ein positives Image für die Ausbildung im Gastgewerbe zu schaffen. Schüler, Eltern, Lehrer und Berufsberater sollen ein umfassendes Bild von den facettenreichen Ausbildungsmöglichkeiten erhalten.

Dem DEHOGA-Vorstand war schnell klar, dass dies nicht mit dem bisherigen Budget gestaltet werden kann. Kurzerhand beschlossen die Vorstandsmitglieder, den Startschuss für den neuen Ausbildungsfonds zu geben. Mit 6.000 Euro aus eigenen Mitteln unterstützen Sie die zusätzlichen Aktivitäten in Sachen Ausbildung in diesem Jahr. Der zweite Schritt folgte am vergangenen Montag anlässlich der Generalversammlung des DEHOGA Region Hannover e.V. Alle anwesenden Mitglieder bejahten den Ausbildungsfonds und unterstützen die Ausbildungswerbung ab 2016 durch Ihren finanziellen Beitrag. Alle ziehen an einem Strang, denn das gemeinsame Ziel heißt: „Hannover – Gastgewerblicher Ausbildungsstandort Nummer 1“.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Universitäten von Hannover und Kiel im sportlichen Wettkampf: Es wurde gelaufen, gesprungen und geworfen und zum Schluss lag die Leibniz-Uni mit 2459 Punmkten klar vor dem Team von der Förde.

11.07.2015

36 Sehenswürdigkeiten zu Fuß entdecken - das ist jetzt wieder entlang eines kräftig leuchtenden Roten Fadens möglich. Mitarbeiter der Stadt markieren in diesen Tagen die gesamten gut vier Kilometer, die der Rote Faden lang ist, nach.

11.07.2015

Das Vorhaben war ambitioniert: Jedes Kirchenmitglied sollte einenBrief vom Bischof erhalten. Doch es hagelte Proteste: Zu teuer, kritisierten zahlreiche Mitarbeiter. Jetzt zieht Landesbischof Meister die Bremse.

11.07.2015
Anzeige