Navigation:
DAUERT NOCH: Der Bau eines Bahnsteigs amKüchengarten. Er soll „Anfang/Mitte der 2020er Jahre“ kommen.   Fotos: Wilde

DAUERT NOCH: Der Bau eines Bahnsteigs am Küchengarten. Er soll „Anfang/Mitte der  2020er Jahre“ kommen.© Frank Wilde

|
D-Linie

Hannover: Langes Warten auf Bahnsteige

Endlich barrierefrei. Endlich ein leichter Einstieg für Rollstuhlfahrer, Senioren mit Rollatoren und Familien mit Kinderwagen in die Bahnen der Üstra. Mit diesem Ziel wurde der Umbau der D-Linie mit viel Druck vorangetrieben. Bis auch die Bürger Lindens und Limmers von Hochbahnsteigen profitieren können, wird allerdings noch viel Zeit vergehen. Die zuständige Infra hat dort den Bau mehrerer Hochbahnsteige auf Mitte der 2020er Jahre verschoben.

Hannover. Betroffen entlang der D-Linie sind die Haltestellen Ungerstraße und Harenberger Straße, die jeweils 2020 fertiggestellt werden sollten. Nun ist in dem aktualisierten Ausbauprogramm, das die Infra im Verkehrsausschuss der Region vorgestellt hat, von „Mitte der 2020er Jahre“ die Rede. Am Küchengarten sollte schon 2018 ein Hochbahnsteig in Betrieb gehen. Dieser soll nun „Anfang/Mitte der 2020er Jahre“ fertiggestellt werden. Als Zieltermin für die Leinaustraße, wo ebenfalls schon 2018 ein Hochbahnsteig stehen sollte, peilt die Infra nun „2020/21“ an.

Die Infra begründet die zum Teil deutlichen Verschiebungen der geplanten Baumaßnahmen mit einer notwendigen „Entlastung des Bauprogramms“. Wegen der laufenden Großprojekte Großer Hillen, des Umbaus der D-Linie in der Innenstadt sowie aufgrund des Baus der Stadtbahnverlängerung nach Hemmingen arbeiteten Infra, das zuständige Planungsbüro Transtec sowie die im Stadtbahnbau tätigen Baufirmen „an der Kapazitätsgrenze“, erklärt Infra-Chef Stefan Harcke. Deshalb sei es erforderlich gewesen, für weitere Projekte „eine Prioritätenreihung vorzunehmen“. Bestimmende Faktoren dabei seien Fahrgastinteressen, der geplante Fahrzeugeinsatz sowie Auswirkungen auf den Autoverkehr gewesen, so Harcke.

Betroffen in Linden sind auch Haltestellen entlang der Linie 9. Am Lindener Marktplatz, an der Nieschlagstraße sowie der Bernhard-Caspar-Straße sollten eigentlich 2020 und 2021 neue Hochbahnsteige in Betrieb gehen. Auch dort werden die Lindener nun bis Mitte der 2020er Jahre warten müssen bis die Baumaßnahmen tatsächlich abgeschlossen werden.


Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

City Click

"Märchenhafte Stimmung über dem Tiergarten" - so betitelte NP-Leserin Catharina Cordes ihr Foto. In der Tat: Ein märchenhaftes Bild.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihren City Click!

Haben Sie ein tolles Motiv fotografiert? Die Redaktion wählt mehrmals pro Woche die schönsten Leserfotos aus und veröffentlicht sie in der City Click Galerie.

Hannover in Zahlen

  • Bundesland: Niedersachsen
  • Landkreis: Region Hannover
  • Fläche: 204,14 km²
  • Einwohner: ca. 550.000
  • Bevölkerungsdichte: 2552 Einwohner je km²
  • Postleitzahlen: 30159 - 30669
  • Ortsvorwahl: 0511
  • Kfz-Kennzeichen: H
  • Lage: 52° 22´ N / 9° 43´ O
  • Wirtschaft: Firmendatenbanken
  • int. Flughafenkürzel: HAJ
  • Stadtverwaltung: Trammplatz 2
     30159 Hannover
     Telefon: 0511 168-0
  • Oberbürgermeister: Stefan Schostok