Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Landwirte protestieren gegen Regierung
Hannover Meine Stadt Hannover: Landwirte protestieren gegen Regierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 18.09.2015
Wütender Protest: Rauchschwaden vor dem Ministerium in Hannover. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Unter dem Motto "Perspektive statt Agrarwende" zogen sie mit Trillerpfeifen und rund 150 hupenden Treckern zum Landwirtschaftsministerium und dann weiter in die Innenstadt.

Fotos: Behrens/Treblin

Am Ministerium gaben sie einen symbolischen "Blauen Brief" an Agrarminister Christian Meyer (Grüne) ab. Dessen Staatssekretär nahm das Schreiben entgegen.

Initiator der Proteste ist der niedersächsische Landvolk-Verband, der nach eigenen Angaben rund 40.000 Bauern vertritt. Der Verband sprach von rund 3.000 Teilnehmern. Die Bauern vermissten Wertschätzung für ihre Arbeit und fühlten sich von der Landesregierung in ein schlechtes Licht gerückt, hieß es.

Vor dem Ministerium zertrümmerten die Landwirte mit einem Hammer symbolisch Porzellan. Auf einem Plakat hieß es dazu: "Die Agrarwende hinterlässt einen Scherbenhaufen." In den vergangenen Wochen hatten Bauern bereits in mehreren deutschen Städten gegen den Preisverfall von Agrarprodukten wie Milch und Schweinefleisch demonstriert. Sie wehren sich außerdem gegen aus ihrer Sicht zu strikte Vorgaben im Umwelt- und Tierschutz. epd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige