Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Junge (7) von Auto angefahren
Hannover Meine Stadt Hannover: Junge (7) von Auto angefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:41 23.11.2015
Anzeige
Hannover

Der Unfall geschah an der Plauener Straße, Ecke Petra-Kelly-Straße. Dort war der Schüler aus dem Bus gestiegen. Er lief - offenbar ohne auf den Verkehr zu achten - einmal quer über die Straße.

Ein Autofahrer konnte nicht mehr bremsen. Der Junge prallte gegen den Kotflügel, stürzte danach zu Boden. Dabei erlitt er schwere Verletzungen. Rettungswagen und Notarzt brachten ihn in eine Klinik.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Flüchtlinge ist das Internet oft die einzige Möglichkeit, um mit Verwandten und Freunden in der Heimat in Kontakt zu bleiben. Die Stadt richtet deshalb gemeinsam mit dem Telekommunikationsanbieter htp Wlan-Hotspots in Flüchtlingsunterkünften ein.

23.11.2015

In den 70er und 80er Jahren war er einer der Stars der Wrestling-Szene, nun ist Axel Dieter mit 81 Jahren in einem Pflegeheim in Braunschweig gestorben.
Zuvor hatte der gebürtige Berliner 20 Jahre in seiner Wahlheimat Garbsen-Berenbostel gelebt. „Axel war eine Bereicherung für unsere Wrestling-Welt“, sagt Catch-Veranstalter Christian „Ecki“ Eckstein über den fünfmaligen Triumphator des World-Cups auf dem Schützenplatz, der als erfolgreichster deutscher Berufsringer der Nachkriegszeit galt.

Christoph Dannowski 26.11.2015

Zwei niedersächsische Bahnhöfe werden im Dezember bei einer Auktion in Berlin versteigert. Das Mindestgebot für den Bahnhof in Großburgwedel bei Hannover liegt bei 20.000 Euro, für das Fachwerkgebäude in Bad Fallingbostel müssen mindestens 24.000 Euro auf den Tisch gelegt werden.

22.11.2015
Anzeige