Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Meine Stadt Hannover: Im Zeichen des Unwetters
Hannover Meine Stadt Hannover: Im Zeichen des Unwetters
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 02.07.2017
weg frei:Sturmreste am
Anzeige
Hannover

Das Unwetter ist eine gute Woche her – doch noch immer sind Spuren der Verwüstung in der Stadt zu sehen. Etwa am Maschsee, wo die Mitarbeiter der Stadt immerhin die Wege mit der Säge passierbar gemacht haben.

Am Sporlederweg liegt ein mächtiger Baum noch quer über einen Zuweg zu den Mehrfamilienhäusern. Der Baum habe auf einem Privatgrundstück gestanden, so Stadtsprecher Alexis Demos: „Das Abräumen obliegt dem Eigentümer.“ Die Verkehrssicherheit sei aber nicht gefährdet.

Anwohner Peter Sandmann rügt indes die Hausverwaltung: Die Krone sei wie bei dem Nachbarbaum, der im vergangenen Jahr gefällt werden musste, viel zu mächtig gewesen. „Die hätte längst ausgedünnt werden müssen.“ Regen hätte das Laub zusätzlich schwerer gemacht, der Sturm das Übrige erledigt.

Die Sturmschäden im öffentlichen Grün seien weitgehend behoben, betont Stadtsprecher Demos. Die Mitarbeiter hätten auch am Wochenende gearbeitet. Bis alles abtransportiert sein wird, dauert es aber offensichtlich noch etwas.

Es sei davon auszugehen, dass es weitere geschädigte oder umgekippte Bäume geben könne, so Demos. Die Stadt sei für Hinweise unter der Telefonnummer 16 84 43 53 dankbar.

Von Andreas Krasselt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sommer, Sonne, Freibad - hier sind unsere fünf besten Tipps zum Abkühlen in Hannover.

30.06.2017

Außerdem schlug er ihr ins Gesicht. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

29.06.2017

Ein brennender Wäschetrockner war die Ursache. Der junge Mann und seine Mutter kamen ins Krankenhaus.

29.06.2017
Anzeige